Samstag, 20. Dezember 2014

Polnischer Räuber festgenommen

Sassnitz (ots) - Gestern Vormittag kontrollierten Beamte der Bundespolizeiinspektion Stralsund im Vorstauraum des Fährhafens Sassnitz einen VW Golf mit deutschem Kennzeichen. Bei der Überprüfung der Person stellten die Beamten bei dem 36-jährigen polnischen Fahrer verschiedene Dokumente mit mehreren Namen fest. Am Auto waren zudem nicht für das Fahrzeug ausgegebene Kennzeichen angebracht. Auf der Dienststelle konnte nach erkennungsdienstlicher Behandlung und über Kontaktdienststellen die Identität des Mannes eindeutig festgestellt werden. Die verschiedenen Namen ergaben sich auf Grund einer in Polen möglichen Namensumschreibung, der Mann war nicht im Besitz eines Führerscheins..
Nach Sicherstellung der Kennzeichen und einer Strafanzeige konnte der polnische Bürger als Fußgänger seine Reise in Richtung Schweden fortsetzen. Das Auto wurde als Ladung auf die Fähre verbracht.
Den Kollegen von der schwedischen Polizei wurden die genauen Ankunftsdaten in Trelleborg mitgeteilt, da der polnische Bürger im schwedischen nationalen Fahndungsregister wegen Raubes zur Festnahme ausgeschrieben war und als gewalttätig galt. Mit Ankunft der Fähre in Trelleborg erfolgte dann am Abend die Festnahme durch die schwedische Polizei. 

https://de-de.facebook.com/sas.sassnitz.am.sonntag