Dienstag, 14. März 2017

Filmreihe "Rügen - wie es war" wird fortgesetzt

Der Film "Insel im Sommerwind" zeigt Putbus, die Ostseebäder, Saßnitz und Arkona in den 80ern
Binz (SAS). Am Donnerstag, den 16. März 2017, wird um 19.00 Uhr die Filmreihe "Rügen - wie es war" des Rügener Filmarchives fortgesetzt. Bereits zum dritten Mal findet dann im Besucherzentrum des Binzer Kleinbahnhofes eine filmische Zeitreise in das letzte Jahrhundert auf der Insel statt.
Nach Neuendorf und Lauterbach wird es nun - nach einer kurzen "Reiseinformation" - in das Jahr 1984 gehen. Begleitet wird eine Wanderung mit der Kamera, die in Putbus beginnt und dann entlang der Ostküste der Insel von Thiessow bis zum Kap Arkona führt. Unterwegs gibt es gleich mehrere Höhepunkte - so u.a. "Brettsegler", die im Adamskostüm bei ihren Stehversuchen vor Mönchgut zu erleben sind oder auch das Seebad Binz, welches sich gerade zum Ortsjubiläum herausgeputzt hat. Aber auch der Hafenstadt Saßnitz mit seinem Rügen-Hotel oder dem Strandleben auf der Schaabe wird entsprechender Platz eingeräumt.
 
Der Film des Rügener Kameramanns Manfred Freybier (1931-2003) lässt noch einmal die Sommerfrische der 80er Jahre in der DDR lebendig werden. Unverstellt wird alles an Eindrücken von Rügen dokumentiert - eine "Insel im Sommerwind". Die Ostsee-Zeitung bemerkte damals zu einer der Aufführungen des Films: "Sowohl die die Filmwanderung entlang der Küste von Thiessow nach Arkona als auch der Beitrag >Frühling auf Hiddensee< sind so recht angetan, Urlaubserinnerungen wachzurufen."