Donnerstag, 29. Juni 2017

Freileitungen beim Rasenden Roland entwendet

Der betroffene Streckenabschnitt der Rügenschen Bäderbahn
Putbus. (BM) Wie die Rügenschen BäderBahn heute mitteilte, wurden am vergangenen Wochenende Freileitungen aus Kupferdraht entwendet. Der davon betroffene Streckenabschnitt liegt zwischen den Haltestationen "Garftitz" und "Sellin West". Derzeit ist davon auszugehen, dass für den Diebstahl die Telegrafenmasten bestiegen und für den Abtransport der Kupferleitungen der parallel zur Strecke verlaufende Waldweg genutzt wurde.
 
Neben der Sachbeschädigung und dem Diebstahl von Buntmetall geht es bei der Tat auch um einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr. Nachdem dazu die Landespolizei informiert wurde, bitte die Rügensche Bäderbahn um sachdienliche Hinweise zu Tatzeit bzw. -hergang.
 
Wer hat zwischen Freitag, den 23. Juni 2017, nach 23.00 Uhr und Sonntag, den 25. Juni 2017, vor 9.00 Uhr Personen und Fahrzeuge gesehen oder Beobachtungen gemacht, die durch ihren örtlichen Zusammenhang zur Aufklärung des Diebstahls beitragen könnten?
 
Informationen dazu können auch gerne direkt an die Rügensche BäderBahn, Bahnhofstraße 14 in 18581 Putbus, über Telefon 038301-8840-0 oder  Mail ruegen@pressnitztalbahn.com erfolgen.