Donnerstag, 13. Juli 2017

Binz zu DDR-Zeiten

Das bekannte FDGB-Ferienheim "Rugard" in "Neu-Binz"
Binz. (BM) Am Freitag, den 14. Juli 2017, startet um 10 Uhr eine Führung durch die jüngere Geschichte von Binz. Treff ist das Haus des Gastes. Im Mittelpunkt steht dabei "Neu-Binz", ein durch die Plattenbauweise geprägter Ortsteil - nördlich des historischen Seebades.

Anfang der 70er Jahre wurden hier für den FDGB-Feriendienst neue Ferienheime - wie das Arkona oder Rugard - errichtet. Daneben entstanden auch Wohnbauten. Vieles gibt es aus der DDR-Geschichte noch zu berichten, so beispielsweise Anekdoten von einem FDGB-Urlaub.
 
Die Führungen finden noch bis Oktober 2017 an jedem Freitag statt. Eine Tour dauert etwa 2 Stunden und eine Teilnahme kostet 9,- EUR - mit Kurkarte reduziert sich der Preis auf 5,-EUR. Weitere Informationen dazu erhält man bei der Kurverwaltung des Ostseebades Binz. Tel. 038393-148148.
 
 
*) Der Freie Deutsche Gewerkschaftsbund (FDGB) war der Dachverband von 15 einzelnen Gewerkschaften in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Er wurde am 18.03.1945 in Aachen gegründet und Ende September 1990 auf.