Montag, 10. Juli 2017

Gigant der Insel: Die Borchtitzer Schwarzpappel

Direkt am Wegesrand befindet sich dieser zunächst unscheinbare Gigant
Borchtitz. (SAS) Wer eine kleine Attraktion auf Rügen sucht, der kann eines von fast 200 Naturdenkmälern der Insel besuchen: Es befindet sich in der Ortslage Borchtitz und ist auch gut mit dem Fahrrad zu erreichen. Abgehend vom Weg an der B96 - zwischen Lietzow und Sagard - bewegt
man sich in Richtung des Großen Jasmunder Boddens. Rechter Hand erblickt man dann schon bald den Giganten der Insel: Die Borchtitzer Schwarzpappel.
 
Mit 8 Meter Stammumfang die stärkste Pappel der Insel
Mit etwa 8,00 Metern Baumumfang gilt diese Pappel übrigens als Stärkste der Insel. Und das wird sie wohl auch auf lange Zeit bleiben. Denn obgleich es an die 40 verschiedene Pappelarten geben soll und die Pappel zu den heimischen und einst weitverbreiteten Bäumen zählte, ist die europäische Schwarzpappel ("Populus nigra") zu einer echten Seltenheit geworden. Wie wir lasen, soll dieses Weidengewächs sogar als bedroht gelten.
 
Die stattlichste Ansicht der Schwarzpappel ergibt sich von Westen
Die Borchtitzer Schwarzpappel gibt dazu noch einige Rätsel auf. Das Alter - zum Beispiel! Man nimmt an, dass sie bereits seit etwa 200 Jahre auf diesem Teil der Insel Wind und Wetter trotzt. Aber: Genau weiß man es nicht. Wenn die Angabe stimmen sollte, könnten sich jedoch noch einige Generationen an ihr erfreuen. Warum? Schwarzpappeln können bis zu 300 Jahre alt werden.
Auch hier - auf dem Weg - finden sich unzählig viele geschlagene Bäume
Dann wird sie wahrscheinlich noch außergewöhnlicher sein, denn zunehmend wird ihr natürlicher Lebensraum beseitigt. Schwarzpappeln gelten allgemein als Flussbegleiter, weil sie gut nährstoff- und wasserversorgt werden wollen. Zudem stellen sie hohe Ansprüche an Licht und Wärme. 2006 wurde die Schwarzpappel übrigens zum Baum des Jahres gewählt. Nicht ohne Grund, denn so konnte man darauf aufmerksam machen, dass die Biotope der Flussauen bedroht sind und das Vorkommen der Schwarzpappel eines solchen Baumes immer seltener wird.