Donnerstag, 17. August 2017

Geist der Zeit (4): "Burn out"

 
Jede Zeit hat ihre Schwächen,
 alle sind von uns gemacht
 und so wird sich alsbald rächen,
 was wir ständig falsch erdacht.

 Oftmals fehlt uns die Erfahrung,
 ist sie da - wird sie verdrängt,
 dann erfolgt die Offenbarung,
 unser Leben ist verschenkt.
 
 Maß zu halten im Verbrauchen,
 Ziele setzen - mit Verstand,
 nur zu haben, was wir brauchen,
 ist des Glückes Unterpfand.
 
Jedes Mehr, was stets zuviel ist,
 kostet Kraft und macht uns krank,
 baut nur auf den nächsten Zwist
 und ihm folgt nie großer Dank.
 
 Lass die Seele öfter baumeln,
 mime nicht den großen Held,
 denn gerätst du erst ins Taumeln,
 rettet dich auch nicht dein Geld.
 
 Gib dem Körper und der Seele
 ein gesundes Gleichgewicht,
 dass Besinnlichkeit nie fehle,
 sonst dein Ich daran zerbricht.