Donnerstag, 24. August 2017

Sassnitz hat die Wahl...

Ab heute werden die Wahlbenachrichtigungen in Sassnitz versandt
Sassnitz (SAS). Im Zuge der Vorbereitungen für die Bundestagswahl am 24. September 2017 haben die Sassnitzer das Recht in der Zeit vom 4. bis zum 8. September in das Wählerverzeichnis für die Wahlbezirke 001 bis 006 bzw. den Briefwahlbezirk 904 Einsicht zu nehmen. Dabei kann u.a. die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben zur Person geprüft werden. Hintergrund ist, dass nur wer im Wählerverzeichnis aufgeführt ist, auch zur Teilnahme an der Bundestagswahl berechtigt ist.

Wer unrichtige oder unvollständige Angaben zum Wählerverzeichnis feststellt, kann bis zum 8. September um 12.00 Uhr im Sassnitzer Einwohnermeldeamt (Zimmer 1.08), Hauptstraße 33, einen Einspruch einlegen. Dies ist zum Beispiel auch notwendig, wenn man keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber der Auffassung ist, wahlberechtigt zu sein. Keine Wahlbenachrichtigung erhalten Wähler, die bereits einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragt haben.
 
Am 24. September 2017 findet auch in Sassnitz die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. Dazu werden die sechs Wahllokale - Wahlbezirk 001: Rathaus, Hauptstraße 33 (barrierefrei), Wahlbezirk 002: Grundschule Ostseeblick, Schulstraße 5 (nicht barrierefrei), Wahlbezirk 003: Regionale Schule, Geschwister-Scholl-Straße 8 (nicht barrierefrei), Wahlbezirk 004: Alten- und Pflegeheim, Mukraner Straße 3 (barrierefrei), Wahlbezirk 005: Wohnungsbaugenossenschaft Sassnitz e.G., Rügener Ring 38 (ehem. AWG) (barrierefrei), Wahlbezirk 006: Kunden-Center, Rügener Ring 62 (Heizhaus Wärmeversorgung) (nicht barrierefrei) - zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr geöffnet sein.
 
Die Wahlbenachrichtigungen werden von heute, den 24. August 2017, bis zum Mittwoch, den 30. August 2017, allen Sassnitzern zugehen, die wahlberechtigt sind. Auf den Wahlbenachrichtigungen ist auch das entsprechende Wahllokal verzeichnet, bei dem die beiden Stimmen zur Bundestagswahl abgegeben werden können.