Montag, 28. August 2017

Treff zum Sportler-Frühstück

Von links nach rechts: Axel, Steffen, Franko, Norman, Thomas und Helge
Mukran. (RO) In 14 Tagen steht die Insel wieder ganz im Zeichen des Ironman 70.3 Rügen. Der sportliche Höhepunkt, bei dem ein Triathlon in der Halbdistanz bewältigt werden muss, war für die Rügener Aktiven Grund genug, sich auch mal im Vorfeld des Ereignisses zu Wettkampf, Form und Taktik auf lokaler Ebene austauschen. So trafen sich zwei der Staffeln, das Team vom "Haus am See" und das "Rügen Outdoor Club" Team, zu einem sonntäglichen Sportler-Frühstück in Mukran. Eingeladen hatten dazu die beiden Binzer Team-Chefs, Thomas Müther und Helge Colmsee. Sie führen die Staffeln am Sonntag, den 10. September 2017 um 11.00 Uhr ins härteste Rennen der Insel. Dabei können die beiden auf erfahrene Sportler in ihrem Team setzen: Sowohl beim Radsport, als auch beim Schwimmen oder Laufen - die wettkampferprobten Freizeitsportler sind auf ihrem Gebiet eine sichere Bank. Allerdings stehen auch in diesem Jahr für die Aktiven Spaß und Freude im Vordergrund. Ziel ist es verletzungsfrei in einer guten Zeit ins Ziel einzulaufen und für die Insel als Lokalmatadoren Flagge zu zeigen. Hoch motiviert ging es denn auch für viele wieder auf den Heimweg. Für die einen per Rad, für die anderen im Laufschritt. Nur die Schwimmer nutzten zu ihrer Sportart Alternativen.