Dienstag, 1. August 2017

Unser TV-Tipp: Rügens kleine Schwester

Der sonnenreichste Ort Deutschlands: "Dat söte Länneken" (Foto: NDR)
Kloster. (SAS) Hiddensee! Die Insel soll der sonnenreichste Ort Deutschlands sein und jährlich etwa 250.000 Gäste anziehen. Bekannt ist sie jedoch seit Jahrzehnten wegen der vielen berühmten Sommerfrischler. Wer sich davon ein eindrucksvolles Bild machen möchte, muss nur in Kloster von Bord gehen und im "Hitthim" einkehren. Dort hängen die Fotografien, die noch immer der Insel einen gewissen Glanz geben.

Ob Hans-Jörg Kunth Zeit hat, sich darüber Gedanken zu machen, wissen wir nicht. Er saust mit dem "Kugelblitz" über die Insel. Der ist genauso sensationell wie der "Inselbus", denn: Es sind so ziemlich die einzigen Transportmöglichkeiten auf der autofreien Insel. 
 
Und spätestens als der Insel-Sherriff ins Bild kommt, wird klar: Diese Dokumentation von MARE TV ist schon etwas älter. Schließlich hat Hiddensee seit 22.März 2017 eine Inselpolizistin. Sie heißt Martina Dominik - aber das ist eine andere Geschichte... Wir halten in der Dokumentation noch einmal einen Rückblick auf Horst Henk. Der ermittelt in dem Streifen gerade einen Diebstahl von 11 Flaschen Bier vom Kutter des Bürgermeisters Thomas Gens...
 
Die kleine Dokumentation "Hiddensee - Rügens kleine Schwester" von MARE TV läuft am 3. August 2017 um 21.00 Uhr über die Bildschirme, die den NDR eingeschaltet haben. Sicher - unabhängig von der zuvor beschriebenen Entwicklung - trotzdem eine schöne Abwechslung für alle Freunde des "Söten Lännekens".