Samstag, 14. Oktober 2017

Schon gelesen? (20): Der Fährverkehr über die Ostsee

Titel des Buches zu einem wichtigen Kapitel Rügener Verkehrsgeschichte
Bereits im letzten Jahr erschien das Buch "Auf Normal- und Breitspur über die Ostsee" von Bernd Kuhlmann. Sicher könnte man sich zunächst fragen, was ihn dazu bewog ein Werk über ein Stück Rügener Verkehrsgeschichte vorzulegen, welches sich vor allem immer wieder auf die Fährverbindungen - von Sassnitz und Mukran aus - über die Ostsee bezieht. Doch Antworten gibt der Autor bereits in seinem Vorwort.

Zwar gibt es unzählige Artikel und Abhandlungen zum vorgenannten Thema, jedoch auch viele falsche Vorstellungen - gerade zum "Projekt 3700", dem Bau des Fährhafens Mukran. Deshalb - so der Autor - ginge es ihm um die sachliche Information der Hintergründe zum Bau und Betrieb des Hafens und dessen Perspektive. Dieser hatte zunächst seinen Ursprung in dem steigenden Transitverkehr auf der Schiene in Richtung Sowjetunion und den sich verändernden Rahmenbedingungen durch die ehemalige Volksrepublik Polen.
 
Dabei ist Kuhlmann durchaus tiefgründig an das Thema herangegangen. Um auch Leser, die keinen Bezug zur Insel oder deren Verkehrsgeschichte haben, mitzunehmen, beginnt sein Buch mit den ersten Anfängen der "neuen Wasserpost" 1658, die eine Verbindung zwischen Rügen und Ystad herstellte. Nachfolgend zeichnet der Autor die Entwicklung zur "Königslinie" in Richtung Trelleborg nach. Einer der Schwerpunkte liegt dabei auf der Zeit nach dem Ende des zweiten Weltkriegs und dem bereits erwähnten "Projekt 3700" zur Realisierung des Fährhafens in Mukran. Auch wenn die Pläne dazu zunächst verworfen wurden, werden sie - infolge der politischen Großwetterlage (auch die Torpedierung von Vorhaben durch die polnische Seite findet hier mehrfach Erwähnung) - schon bald wieder aus den Archiven geholt.
 
Dabei stehen die Untersuchungen von möglichen alternativen Standorten für Fährverbindungen und infrastrukturellen Anschlüssen auch immer wieder in Beziehung zu anderen Großprojekten auf der Insel (beispielsweise zu dem in Prora vorgesehenen KdF-Seebad "Rügen" für 20.000 Urlauber, dem FDGB-Seebad auf der Schaabe für 10.000 Urlauber oder dem Durchstich bei Glowe zum Großen Jasmunder Bodden - u.a. für den  auch einmal geplanten "Rügen-Hafen"), die bereits auf der Insel - sowohl in der Zeit des Nationalsozialismus als auch in der Zeit des Sozialismus - vorgesehen waren. Kenntnisreich und fundiert stellt dabei Kuhlmann die Zusammenhänge schlüssig dar und verdeutlicht auch die sich daraus ergebenden Folgen für die Entwicklung der Infrastruktur auf Rügen. 
 
So werden u.a. die Funktionen von Lietzow untersucht oder aber auch das Konzept für den Fährhafen Mukran in seinem Ursprung und die nachfolgende Entwicklung - in Folge der politischen Wende nach 1989 - beschrieben. Erstaunlich ist auch das dem Leser dazu gereichte Dokumentationsmaterial (114 Abbildungen), welches von Fotos - sowohl von Anlagen als auch Modellen - bis hin zu Streckenplänen und Konstruktionszeichnungen - auch der Fährschiffe - reicht.
 
Am Ende setzt der Autor eine chronologische Auflistung der Ereignisse, die es dem Leser zusätzlich ermöglicht, die beschriebenen Gegebenheiten einzuordnen. Alles in allem sicher eine der gelungenen Abhandlungen zur Rügener Verkehrsgeschichte, die auch noch Ursache und Wirkung zu verknüpfen weiß.
Der Blick in das verrät schon etwas über die Tiefe der Dokumentation
Geeignet ist das Buch sicher für alle, die auch die gegenwärtige Entwicklung im Rügener Fährverkehr über die Ostsee verstehen wollen - sei es aus kommunalpolitischer Verantwortung oder aus Interesse an der Geschichte Rügens. Außerdem wendet es sich inhaltlich auch an die Erlebnisgeneration, die zwar den Hafenneubau erlebte, aber - auf Grund der damaligen Umstände in der DDR - wenig Informationen zum "Projektes 3700" erhielt.
 
Das Buch mit seinen 88 Seiten im Format 21 x 29,7 cm (DIN A 4) erschien im November des Jahres 2016 im Berliner Verlag Bernd Neddermeyer - einem ausgewiesenen Verlag für Eisenbahngeschichte und Nahverkehr - und ist für19,80 EUR in jeder guten Verlagsbuchhandlung unter der ISBN 978-3-941712-55-3 zu beziehen.  

Weiterführende Links zu "Schon gelesen?"
(20) "Auf Normal- und Breitspur über die Ostsee" / (19) "Naturerlebnis Kranichzug" (18) "Kleinbahnreise über die Insel Rügen" - Bd. 2 (17) "Geisteskinder" / (16) "Hiddensee - Bilder und Texte von damals" (15) / "Merkel eine kritische Bilanz" (14) / "Grüße von der Ostsee" / (13) "Lenins Zug" / (12): "Rügens geheime Landzunge" / (11): "Rügen - (k)ein Wintermärchen" / (10): "Caspar David Friedrich" / (9): "Boldevitz" / (8): "Sagen und Geschichten von der Insel Rügen" / (7): "Rugia Jahrbuch" / (6): Schicksale / (5): "Rügen Outdoor" / (4): Schicksale / (3) "Die Putbusser" / (2): "Pommerland" / (1): "Lauterbach"