Sonntag, 29. Oktober 2017

Wenn "Herwart" tobt...

Heute früh zwischen Zirkow und Putbus
Rügen (SAS). Wer gestern noch am späten Samstagnachmittag über die Insel fuhr, konnte erahnen, was da noch kommen sollte. Ein PKW mit Anhänger, der sich durch eine Windböe überschlug - wie es u.a. Rügennews berichtete - war da ein erster Vorgeschmack. Sturmböen um die 120 km/h und Regen ließen manchen Ast über Nacht auf die Fahrbahn fallen und diese blockieren. Auf der Strecke zwischen Zirkow und Putbus hatte man sogar zwei Mal hinschauen müssen, denn hier hätte man denken können, dass ein Baum aus dem Asphalt wächst (s. Foto). 

Dazu Stromausfälle. An der Ostsee werden für heute noch Überschreitungen der mittleren Wasserstände um bis zu einen Meter erwartet. Wer also nicht unbedingt ins Freie muss, sollte dies auch möglichst vermeiden. Allerdings wird damit gerechnet, dass sich Orkan "Herwart" im Laufe des Vormittags weiter abschwächt. Doch noch tobt er über die Insel - z. T. begleitet von einem nasskalten Regen.