Montag, 4. Dezember 2017

Gleis 66 im Fährhafen Sassnitz freigegeben

Frank Kracht (Bürgermeister der Stadt Sassnitz), Harm Sievers (Geschäftsführer Mukran Port) und Christian Pegel (Infrastrukturminister Mecklenburg-Vorpommern) geben das neue Gleis 66 offiziell frei. (Foto: Stadt Sassnitz)
Sassnitz (SAS). Am Montag, den 4. Dezember 2017, wurde im Sassnitzer Fährhafen das Gleis 66 freigegeben. Zu dem Anlass weilte auch Infrastrukturminister Christian Pegel vor Ort. Er überbrachte für die Baumaßnahme einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 968.261,61 Euro. 

Wie die Stadt Sassnitz in einer Pressemitteilung dazu erklärte, lassen die Stadt und die Fährhafen Sassnitz GmbH das vorhandene Gleis 66 im Fährhafen um ca. 350 Meter verlängern und gleichzeitig das Gleis 61 verschwenken. Damit wird zum einen ein direkter Umschlag zwischen Eisenbahn und Schiffen an einem weiteren Liegeplatz ermöglicht. Zum anderen wird eine Umlaufmöglichkeit für die Entladung von Hochseekabeln auf Eisenbahnfahrzeugen geschaffen, die endlos über mehrere Fahrzeuge geliefert werden. Zudem soll die Gleisverlängerung für den Direktumschlag von Schüttgütern wie Getreide und Soja genutzt werden. Das Gleis wird bis an die Kaikante am Liegeplatz 5a geführt. Somit erhalten weitere Liegeplätze unmittelbaren Gleisanschluss.