Freitag, 8. Dezember 2017

TV-Tipp: Ausflug ins Paradies

Die Steilküste der Insel auf Jasmund (© WDR/NDR/MB-Naturfilm/Dr. Dirk Blumen)
Rügen  (SAS). Bereits vor einigen Jahren hatten Dirk Blumenberg und Telse Meyer eine Expedition mit der Kamera über die Insel Rügen unternommen. Entstanden ist dabei eine aufwendige Naturdokumentation mit bestechenden Bildern und in HD-Qualität. Nun ist sie wieder zu sehen: Am Dienstag, den 19. Dezember 2017, zeigt das WDR Fernsehen um 21.00 Uhr wieder den schönen 45-minütigen Filmstreifen "Ostseeparadies Rügen"...

Einst formten gewaltige Gletscher die Insel, dann kam der Mensch und beeinflusste die weitere Entwicklung der Insel nachhaltig. Die Streifzüge mit der Kamera führten Dirk Blumenberg und Telse Meyer u.a. durch den Nationalpark Jasmund, an den Nonnensee und zu den Feuersteinfeldern mit ihrer eigenen Tier und Pflanzenwelt. Der Film zeigt dabei eindrucksvoll, dass Rügen nicht nur ein Magnet für Urlauber ist, sondern auch ein bis heute einzigartiges Naturparadies. So ist die Insel nicht nur Rastplatz für Zehntausende Kraniche sondern auch Lebensraum für Damhirsche, Dachse, Marderhunde und seltene Seeadler.
 
Dirk Blumenberg und Tesle Meyer sind Natur- und Tierfilmer. Neben dem Film "Ostseeparadies Rügen" drehten sie u.a. Filme, wie "Erdmännchen-Ein unschlagbares Team" - bei dem sie zwei Jahre den Erdmännchen durch die Wüste Namib folgten.