Freitag, 5. Januar 2018

Füreinander etwas tun: Kinderwünsche erfüllt

Katy Lorenschat (links) freut sich über die Geschenke, die Nora Müsebeck übergeben konnte
Binz (BM). Die Weihnachtszeit war auch im Jahr 2017 wieder ein Zeitpunkt, um an andere zu denken; auch auf dem Binzer Weihnachtsmarkt "Engel, Licht und Meer". Hier warteten am 3. Advent über 30 Wunschzettel auf fleißige Helfer. Geschrieben wurden sie zum Jahresausklang von Kindern aus dem Ambulanten Kinderhospizdienst Leuchtturm. Die Greifswalder Einrichtung begleitet - gefördert und getragen vom Förderverein Kinder- und Jugendhospiz Leuchtturm e.V. - Familien mit lebensverkürzt erkrankten Kindern.
Auch die Erfüllung musste nicht lange warten, denn: An den vier Tagen des Binzer Weihnachtsmarktes gingen im "Haus der guten Taten" nicht nur Spenden ein. Nein, Wunschzettel wechselten zudem den Besitzer und schon bald trafen die ersten liebevoll verpackten Geschenke fleißiger Helfer in der Binzer Kurverwaltung ein. Zu den Geschenken gehörten u.a. Büchergutscheine, Stifte und Malbücher - ja, sogar der Wunsch nach einer Lichterkette mit farblich wechselndem Licht konnte erfüllt werde!

Nun konnte Nora Müsebeck, die das Projekt begleitete und betreute, am 2. Januar 2018 die Geschenke an den Ambulanten Kinderhospizdienst Leuchtturm übergeben. Die Auszubildende der Binzer Kurverwaltung (Kauffrau für Tourismus und Freizeit) traf dabei auf die Koordinatorin der Einrichtung, Katy Lorenschat. Sie war sichtlich begeistert von so viel Anteilnahme und Unterstützung. Nun trägt Katy Lorenscheit Sorge für die Verteilung der Geschenke an die Kinder. Der Dank dafür geht an alle Helfer und Unterstützer, die durch ihren Einsatz die Erfüllung der Kinderwünsche möglich machten.