Montag, 22. Januar 2018

TV-Tipp: Von Stralsund in die Berge?

Paula Kalenberg als Stralsunders "Nordlicht" (Foto: © ARD Degeto/Mona Film/Hubert Mican)
Stralsund (SAS). "Der Berg ruft!" könnte man sagen. Denn am Freitag, den 16. Februar 2018, zeigt die ARD um 20.15 Uhr eine neue Serie mit dem Titel "St. Josef am Berg". Wer als pommerscher Flachländer mal in die Berge gefahren ist, wird wissen, dass der Umzug von Stralsund nach Österreich schon mehr als einer Umstellung bedarf. Und vorstellen hätte sich dies Svea - gespielt von Paula Kalenberg - sicher auch nicht, aber: Ihr Liebster Peter Pirnegger kann in seiner Heimat die Stelle eines Chef-Veterinärs in einem dort geplanten Nationalpark antreten. Das löst natürlich auch bei Sveas Mutter keine Begeisterung aus...
Die zwei Teile der jeweils 90 Minuten langen deutsch-österreichischen Koproduktion haben es dabei durchaus in sich: Denn neben dem Gegensatz zwischen norddeutscher Tiefebene und österreichischer Bergwelt kommen auch bekannte Schauspieler, wie beispielsweise der Wiener "Tatort"-Komissar Harald Krassnitzer als Hotelier und Bürgermeister zum Einsatz. Das Drehbuch steuerte übrigens Dirk Krämper bei; u.a.bekannt durch die TV-Filmbiografie "Der Raketenmann – Wernher von Braun und der Traum vom Mond" (zum bekannten Enkel des Lassaners Politikers Wernher von Quistorp)  oder Tatorte - wie "Melinda" mit dem Rüganer Devid Striesow als Kriminalhauptkomissar Jens Stellbrink.