Donnerstag, 15. Februar 2018

Die "Ballastrevue" der Herkuleskeule

Dresdens bekanntestes Kabarett-Theater (Foto: DIE HERKULESKEULE GmbH)
Putbus (SAS). Die seit Jahrzehnten berühmte "Herkuleskeule" ist zweifellos in die erste Reihe des deutschen Kabaretts einzuordnen. Ihr Blick auf die politischen Geschehnisse im Land werden vom Publikum geschätzt. So ist es auch bei der "Baalastrevue", die am Sonntag, den 18. Januar 2018 von den Dresdnern im Theater Putbus um 18.00 Uhr zur Aufführung kommt. Außerdem gibt es noch einen weiteren Auftritt am darauffolgenden Montag um 19.30 Uhr.

Dieses Mal packen Birgit Schaller und die theatererprobten Kabarett-Frischlinge Nancy Spiller und Hannes Sell Umzugskartons. Aber was nimmt man in die Zukunft mit? Und was ist Ballast? Intelligent geblödelter Scharfsinn in einem irrwitzigen Spektakel über eine Welt, die irgendwie zum Schreien ist. Dafür schrieb Wolfgang Schaller die Text, während an seiner Seite Matthias Nagatis die Regie führte. Das Ergebnis ist frech aktuell und provokant streitbar. Dabei sollten sowohl die Lacher als auch die Nachdenklichkeit für ein entsprechendes Wechselbad sorgen; begleitet von den Vollblutmusikanten Jens Wagner und Volker Fiebig.

Karten zur Veranstaltung gibt es unter 038 301 - 80 80. Die Karten kosten - je nach Preisklasse - zwischen 11,50 EUR und 31,50 EUR. Bedingt durch die hohe Nachfrage empfiehlt sich die Nutzung des Kartenvorverkaufes.

1961 von Manfred Schubert in Dresden gegründet, ist die "Herkuleskeule" - so wie die "Leipziger Pfeffermühle" - bis heute ein deutsches Kabarett-Ensemble der ersten Klasse. Schon in der DDR sorgten dabei die Texte des Autorenteams Wolfgang Schaller und Peter Ensikat für Furore und sorgten so für den guten Ruf als politisches Kabarett. Die Satire-Zeitschrift "Eulenspiegel" dazu: "Die Herkuleskeule hat in all den Jahren der Erstarrung wie ein Eisbrecher gewirkt und anderen mit ihrem Mut geholfen.“ Auch im Westen Deutschlands hatten sie schon bald für Aufmerksamkeit gesorgt - so bei ihrem Auftritt 1987 mit der Münchener Lach- und Schießgesellschaft. Ihre Popularität verdankt sie u.a. den Kabarettisten Hans Glauche und Fritz Ehlert als »Gustav und Erich«, Wolfgang Stumph, Uwe Steimle, Hans-Günther Pölitz und Manfred Breschke. Neben den Auftritten im Dresdner Kulturpalast (seit 28. April 2017) geben die Dresdner auch zahlreiche Gastspiele in Deutschland und der Schweiz.

Weitere Informationen zur Herkuleskeule