Kreideheilbad Saßnitz

Meldungen und Berichte

Stadtverwaltung Sassnitz
Hauptstr. 33, 18546 Sassnitz
Tel. 038392-680, e-Mail: info@sassnitz.de

Bürgermeister: Frank Kracht
Tel. 038392-68 326, e-Mail: sekretariat-buergermeister@sassnitz.de
Stadtvertretung Sassnitz
Tel. 038392-68 325, e-Mail: buero-stadtvertretung@sassnitz.de
Bauverwaltung
Tel. 038392-68208, e-Mail: bauverwaltung@sassnitz.de
Tel. 038392-68 110, e-Mail: wirtschaftsfoerderung@sassnitz.de
Gewerbeangelegenheiten / Einwohnermeldestelle
Tel. 038392-68 333, e-Mail: einwohnermeldestelle@sassnitz.de
Standesamt
Tel. 038392-68312, e-Mail: standesamt@sassnitz.de
Wohngeldstelle
038392-68 321, e-Mail: wohngeldstelle@sassnitz.de
Fundbüro
Tel. 038392-68 315, e-Mail: fundbuero@sassnitz.de
 
Ärzte
Erik Goldstein, Praxis für Allgemeinmedizin
Hauptstraße 23, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-634222
Dr. med. Ilona Neef,
Rügen-Galerie 14, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-22378
Dipl.-Med. Simone Piecha,
Rügener Ring 35, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-32800
Dipl.-Med. Christoph Ratajczak,
Bachstraße 17, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-32031
Prof. Dr. M. Streppel, Praxis für Hals- Nasen- und Ohrenheilkunde
Str. der Jugend 11, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-34330 
Dr. med. Martin Subklew, Augenarzt
Hermann-Bebert-Straße 2, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-22219
 
Apotheken
Baltic-Apotheke, Hauptstraße 24, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-23166
Hanse-Apotheke, Bachstraße 17 B, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-67633
Störtebeker-Apotheke, Hauptstraße 69A, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-36851

Bankfilialen
Pommersche Volksbank, Bahnhofstraße 4, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-31713
Sparkasse Vorpommern, Hauptstraße 27, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-5200
 
Polizei
Bahnhofstraße 3, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-3070 / Notruf: Tel. 110
Wasserschutzpolizei
Hafenstr. 12 E, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-3080
 
Bahn
Deutsche Bahn
Bahnhof, Bahnhofstraße 23, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-661350
 
Bus
Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen (VVR)
Bahnhofstraße 23A, 18546 Sassnitz
 
Post
Deutsche Post, Rügen-Galerie 12, 18546 Sassnitz, Tel. 01802-3333
 
Taxi
Funk Taxi Rügen, Hauptstraße 56, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-3030
 
Hafenamt
Tel. 038392-55312, e-Mail: hafenamt@sassnitz.de
 
Hauptstraße 34, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-5179, e-Mail: bibliothek@sassnitz.de
 
Museen
Sassnitzer Fischerei & Hafenmuseum,
Im Stadthafen, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-57846
Erlebniswelt U-Boot
Hafenstraße 12, 18546 Sassnitz, Tel. 038392-677888
 
Parkplätze und Parkhäuser
Parkhaus Stadthafen Sassnitz, Hafenstraße 12I, 18546 Sassnitz
Parkplatz am Tierpark, Hauptstraße / Steinbachweg
Parkplatz am Nationalpark, Ortsausgang in Richtung Hagen (L 303), rechte Seite

Ortsgeschichtliches
1844 Crampas und Saßnitz werden selbständige Gemeinden
1860 Erhöhte Bautätigkeit, die beide Ortschaften "näher rücken läßt"
1876 Johannes Brahms weilt in Saßnitz. Er komponiert den letzten Satz der 1. Sinfonie c-Moll
1889 Beginn des Baues der Ostmole und Entstehung eines Schutzhafens
1891 Bau der Eisenbahnlinie von Bergen nach Saßnitz
1897 Eröffnung der Postdampferlinie nach Trelleborg
1900 Verlängerung der Ostmole auf 1.000 Meter
1906 Am 1. April werden Crampas und Saßnitz zur Gemeinde Saßnitz (1.843 Einwohner) vereint.
1909 Einweihung der Eisenbahn-Fährverbindung Saßnitz-Trelleborg am 6. Juli
1910 Bau des Rathauses
1912 Abschluss des Baues der Ostmole auf 1.450 Meter Länge
1917 Wladimir Iljitsch Lenin fährt von Zürich über Saßnitz (11. April) nach Petrograd
1945 Anglo-amerikanischer Bombenangriff auf Saßnitz am 6. März zerstören Teile der Stadt/Hafen
1945 Am 4. Mai rückt die Rote Armee ein
1948 Wiederaufnahme des unterbrochenen Fährverkehrs nach Trelleborg
1949 Gründung des Fischkombinates
1957 Am 1. Januar erhält Saßnitz das Stadtrecht
1959 Bau des neuen Fährbahnhofes im Hafen
1962 Inbetriebnahme des neuen Kreidewerkes Klementelvitz
1974 Am 25. April erfolgte die Grundsteinlegung für das Neubaugebiet Saßnitz-Lancken
1982 Beginn der Bauarbeiten zum Fährhafen Saßnitz-Mukran
1986 Aufnahme des Fährbetriebes auf der Linie Mukran-Klaipeda (Memel)
1998 Aufnahme des Fährbetriebes nach Trelleborg vom Fährhafen Sassnitz-Mukran am 7. Januar
2007 Bau einer 274 Meter langen Hängebrücke als Verbindung zwischen Stadt und Hafen
2012 Einrichtung einer Fährlinie über Baltijsk (Pillau) nach Ust-Luga
2013 Einstellung der Eisenbahnfährlinie nach Klaipeda (Memel)

Die Stubnitz
Nördlich von Sassnitz erstreckt sich in Richtung der Nordküste der Halbinsel Jasmund (bis Lohme)das umfangreichste Wald- und größte Naturschutzgebiet der Insel Rügen. Mit seinen 1.500 ha lädt der zum größten Teil aus Buchen bestehende Hochwald zu Wanderungen ein. Zu den beliebtesten Wanderwegen zählt der Hochuferweg. Er führt durch die Stubnitz nach Stubbenkammer. Nach einer halben Stunde erreicht man die ehemalige Ausflugsgaststätte "Waldhalle", weiter geht es dann - vorbei an den Wissower Klinken und über den Kolliker Bach zum 119 Meter hohen Königsstuhl, der einen freien Blick auf das Meer ermöglicht.


(Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)