11 April 2021

Mitteilung in eigener Sache


Hiermit erklären wir, dass die Veranstaltung und das Angebot, die Verbreitung und die Zugänglichmachung von Rundfunk und Telemedien nicht bzw. nicht mehr stattfindet. Auch sind wir nicht bzw. nicht mehr als Fernsehveranstalter tätig. Außerdem ist diese Seite auch keine Medienplattform, die eine Zusammenfassung von Rundfunk oder Rundfunk und rundfunkähnlichen Telemedien zu einem Gesamtangebot zum Gegenstand hat. Alle unsere Tätigkeiten sind in diesem Zusammenhang mit sofortiger Wirkung (Sonntag, den 11. April 2021, 12.00 Uhr) als eingestellt anzusehen.

03 April 2021

Eisenbahnromantik mit "99 Funken"

Besuch bei Christoph Harder in Woorke bei Patzig: Der Anfang ist gemacht

Ein Bericht von Torsten Seegert

"99 Funken" - so heißt die Schwarmfinanzierungs-Initiative für regionale Projekte. Die Botschaft ist einfach: Gemeinsam lässt sich mehr in unserer Heimat bewegen! Und das ist umso wichtiger in Zeiten, in denen die Rahmenbedingungen dafür kaum geeignet scheinen. Zu denen, die dennoch nicht "den Kopf in den Sand stecken", zählt auch Christoph Harder aus Woorke bei Patzig. In dem Ort, der vielen auf der Insel vor allem durch die markanten baumbewachsenen Hügelgräber bekannt ist, möchte er gerne etwas Eisenbahnromantik aufleben lassen. Und das kam so...

02 April 2021

Blick in die Zukunft: Stettin im Jahre 2050

In der Verwaltung der Hansestadt Stettin werden die Weichen bis 2050 gestellt

Stettin (PA). Wie soll sich die Odermetropole in den kommenden 30 Jahren entwickeln? Die öffentliche Debatte dazu ist eröffnet und soll bis zum Montag, den 19. April 2021, gehen. Im Anschluss werden die Ergebnisse auch die Stettiner Stadtväter beschäftigen.

01 April 2021

"April, April!" oder: Mein 1. April in Saßnitz


Liebe Saßnitzer,
wurdet Ihr heute schon in den April geschickt? Nein? Das ist heutzutage auch gar nicht mehr so einfach. Nehmen wir zum Beispiel die "Wasserprawda". Als die noch das "Zentralorgan" der Partei des Bürgermeisters war, hatte man an einem 1. April angekündigt, um welche Zeit ein damals auf "Ossi" getaufter Wal (das war noch bevor es "Ossis" und "Wessis" gab!) wo aus der Ostsee auftaucht. Die Nachricht verfing zu jener Zeit so stark, dass sich wirklich einige Schaulustige an der Ostseeküste tummelten, um den legendären Wal zu sehen. Wie das möglich war? 
- Nun die Antwort gab damals ein Lied: 

"Die Partei, die Partei, hat immer recht."
https://www.inselreport.de/2019/04/die-hochsten-pommerschen-leuchtturme.html   https://www.inselreport.de/2019/04/die-groten-pommerschen-inseln.html   https://www.inselreport.de/2019/11/die-erfolgreichsten-pommerschen-musiker.html https://www.inselreport.de/2017/10/enders-welt.html   https://www.inselreport.de/2017/10/mythos-stortebeker-2-die-rugenfestspiele.html   https://www.inselreport.de/2018/08/uber-ulrich-muther-seine-mitstreiter.html
https://www.inselreport.de/2019/12/schloss-putbus-zum-wiederaufbau.html   https://www.inselreport.de/2019/10/nord-stream-2-wettlauf-mit-der-zeit.html   https://www.inselreport.de/2018/07/ein-besuch-der-hydrierwerke-politz.html