Dienstag, 19. Juli 2005

Peter Thomsen liest "Im Wirbel der Berufung"

Putbus. Die Putbusser feiern diese Woche 195 Jahre Ortsgründung. Dabei können sie sich am 18. Juli 2005 selbst auf eine Wanderung durch ihre Heimatstadt begeben. Sie werden dabei zurück versetzt in eine Zeit, da Putbus noch als Residenzstädtchen weit über die Inselgrenzen hinaus einen enormen Ruf besessen hat. Das Literaturforum Putbus lädt nicht nur Einwohner der Stadt, sondern auch deren Gäste und Urlauber zu einer Lesung auf dem Innenhof der Orangerie ein. Dort wird Peter Thomsen um 19.30 Uhr Auszüge aus dem Roman "Im Wirbel der Berufung" vortragen. Das Werk hat mit Gerhart Hauptmann sogar ein Literaturnobelpreisträger zu Papier gebracht.
"Im Wirbel der Berufung" gilt als der Putbus-Roman. Hauptmann darin das Milieu des Residenzstädtchens minutiös beschrieben. Der Zuhörer kann durch ein Putbus in seinen Glanzzeiten schreiten. Auch für den Akteur des Abends spannend. "Ich habe Putbus vor 30 Jahren flüchtig auf der Durchreise kennengelernt", räumt Peter Thomsen ein. Der Schauspieler und Entertainer hat bereits in mehreren Filmen wie "Barfuß im Bett" und "Liebesau" mitgewirkt, den "Kessel Buntes" und die Kindersendung "Man(n)ometer" moderiert.

(Meldung vom 18.07.2005)
PA-Tipp: http://www.peter-thomsen.de