Donnerstag, 12. Juli 2012

Ein Blick vom Nordperd

Da wir an der Küste keine großen Berge zu besteigen haben, mussten wir unsere Aussichtspunkte als Zweckbauten erst schaffen. So entstanden in der Vergangenheit – aber auch in der Neuzeit - eine Vielzahl von Bauwerken, die uns zu einem Blick über die Insel einladen. Einige möchten wir Ihnen gerne vorstellen.
Tief in die Ostsee ragt das „Nordperd“, die östlichste Erhebung der Insel Rügen. Mit seinen 60 Metern über dem Meeresspiegel ist es zugleich die höchste Erhebung Göhrens. 1882 wurde auf ihr erstmals ein Hotel mit einem Aussichtsturm errichtet, der nicht nur einen Blick zum benachbarten Ostseebad Sellin, sondern – bei guter Sicht! - auch einen Blick über das Mönchgut bis hin zur Greifswalder Oie zuließ. Wie phantastisch diese Aussicht schon damals gewesen ist, bezeugen noch alte Panoramaaufnahmen, die in ihren Teilausschnitten als Postkartenmotive eine hohe Verbreitung fanden.
Historische Postkarte vom Nordperd und dem Drachenhaus

Davon angeregt, empfiehlt sich auch heute noch ein Ausflug nach Göhren. Nach einer Fahrt mit der Kleinbahn und einem Spaziergang zum Nordperd gelangen wir zum Hotel Hanseatic Rügen. Auch wenn es sich dabei nicht um das historische Bauwerk mit seinem kastellartigen Turm handelt – das ehemalige Hotel und spätere Heim wurde 1998 abgerissen – bietet auch der Neubau einen Aussichtsturm, der mit einem Blick in die Ferne lockt.
Für jedermann frei zugänglich, hat sich das Markenzeichen des Hotels längst zu einer neuen Attraktion entwickelt. Mit dem Fahrstuhl geht es in die vierte Etage, um die Turmbesteigung zu beginnen. Die Mühe lohnt, denn angekommen auf der obersten Plattform des 26 Meter hohen Turmes, lässt sich die Aussicht genießen. Ob Kreidefelsen, Insel Vilm oder ein Blick über den Greifswalder Bodden – hier kann man sich einen Überblick verschaffen. Gut, dass ein eigens für dieses Erlebnis eingerichtetes Turmcafé „Bellevue“ zum Verweilen einlädt. Bei Kaffee und Kuchen lassen wir sich noch einmal die gesammelten Eindrücke Revue passieren. So findet der kostenfreie Blick auch eine entsprechende Wertschätzung.
Unser Tipp: Da Turmcafe und Aussichtsturm gerne für Feiern gebucht werden, empfiehlt sich ein Anruf im Vorfeld des Ausflugs unter der Rufnummer 038 308 – 515. Wir wünschen eine gute Aussicht!