Freitag, 27. Juli 2012

"Es geht nichts über einen wunderschönen Sommerurlaub am Meer"

Wieder auf Rügen: Helene Fischer

Am 10. August 2011 gastiert Helene Fischer auf der Naturbühne Ralswiek. Daniela Jäntsch traf bereits die beliebte Sängerin und wir möchten hier einen Teil dieses sehr schönen Gesprächs zwischen Helene und Daniela als Einstimmung auf einen schönen Abend auf der Insel Rügen veröffentlichen. Helene, wie bist Du zur Musik gekommen?
Helene: Musik ist die schönste und größte Leidenschaft für mich und deshalb singe ich auch schon mein ganzes Leben lang. Ich habe schon mit zwei Jahren angefangen - damals noch in Russland - russische Lieder zu singen und auf fast jeder Familienfeier mit meiner Schwester im Duett zu singen. Durch die Musical-AG an unserer Realschule bin ich auf den Geschmack gekommen alle drei Elemente - Singen, Tanzen und Schauspiel - zu verbinden und so hab ich mich entschlossen eine Ausbildung als Musicaldarstellerin zu machen. Man erhält nach drei Jahren Ausbildung und bestandener Bühnenreifeprüfung den Titel als Diplomierte Musicaldarstellerin. Während- und nach der Musical-Ausbildung, hatte ich einige Theater-Engagements und um mich bewerben zu können habe ich eine Demo-CD aufgenommen, die dann von meiner Mutter und einem sehr guten Freund der Familie an mein jetziges Management weitergeleitet wurde. Danach kam es zu einem Treffen und kurze Zeit später wurde meine Demo-CD an den Produktionsleiter des MDR geschickt, da er noch eine junge Frau gesucht hatte die beim "Hochzeitsfest der Volksmusik" mit
Florian Silbereisen ein Ungarn-Medley singen sollte, und ohne mich vorher gesehen zu haben, hatte ich am 14. Mai 2005 meinen allerersten Fernsehauftritt an der Seite von Florian Silbereisen.
Wolltest Du schon immer deutschen Schlager machen?
Helene: Ich habe meine Liebe zum deutschen Schlager während meines Theater-Engagements "Fifty Fifty" - das wir im Oktober 2004 am Volkstheater Frankfurt aufgeführt haben-, entdeckt. Das war eine Schlagerrevue der fünfziger Jahre und ich habe ganz verschiedene Rollen gespielt, von Sissi über Heidi usw.. Das hat mir unglaublich viel Spaß gemacht und ich habe gemerkt wie dankbar das Publikum reagiert wenn man sie unterhält. Das war eine sehr schöne Erfahrung. Schon während der Musical-Ausbildung war es Pflicht, alle musikalischen Titel auf deutsch zu singen, deshalb hat es mir schon sehr früh Spaß gemacht, deutsche Lieder zu interpretieren und ich finde es sehr schön Menschen in der eigenen Sprache zu erreichen.
Welches Deiner Lieder würdest Du nie wieder singen? Welches immer wieder?
Helene: Ich liebe alle meine Lieder, sie sind alle meine Lieblinge und ich würde so gerne mal alle Songs aus dem Album auf meinem eigenen Konzert singen. Und vielleicht ja noch ein paar andere Lieder die ich früher so gerne gesungen habe.
Helene, wo verbringst Du am liebsten Deinen Urlaub?
Helene: Es ist völlig egal wo.. ich liebe den Sommer genauso wie den Winter. Es geht nichts über einen wunderschönen Sommerurlaub am Meer, mit viel Sonne und schönem Strand...
Da bleibt uns nur noch Helene Fischer ein paar schöne Stunden auf Rügen – natürlich mit Sonne am Strand! – zu wünschen. Wir wünschen viel Erfolg beim Auftritt in Ralswiek.  

(Foto:© 2013 Sandra Ludewig/Universal Music GmbH)

Mehr Informationen...