Dienstag, 25. Februar 2014

Rettung für das Asta-Nielsen-Haus auf Hiddensee?

Haus "Karusel" - einst Asta Nielsens Sommersitz
Vitte. Das sanierungsbedürftige "Karusel", einst entworfen vom ostpreußischen Architekten Max Taut, soll nun für etwa 500.000 Euro wieder in Stand gesetzt werden. Unterstützt wird die Baumaßnahme der Gemeinde Hiddensee mit 95% der Kosten durch das Landwirtschaftsministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern und den Kreis Vorpommern-Rügen. Der Beginn ist - lt. dem NDR - noch in diesem Jahr geplant.
Zukünftig soll das Baudenkmal für standesamtliche Trauungen und Ausstellungen zu Asta Nielsen genutzt werden. Der dänische Stummfilmstar war zur Sommerfrische von 1925 bis 1933 auf der Insel zu Gast, ebenso wie Joachim Ringelnatz. So wurde aus dem "Karusel" schon bald ein beliebter Künstlertreff. 

https://de-de.facebook.com/sas.sassnitz.am.sonntag