Dienstag, 16. September 2014

Marokkaner mit gefälschten Dokumenten unterwegs

Sassnitz (ots) - Sassnitz - Sonntagmorgen (14.09.14) kontrollierte die Bundespolizei Stralsund einen marokkanischen Staatsangehörigen im Fährhafen Mukran. Seine Reise sollte mit der Fähre nach Skandinavien gehen.
Zur Überprüfung händigte der 24-jährige Mann den Beamten einen marokkanischen Reisepass und einen französischen Aufenthaltstitel in Checkkartenformat aus. Hierbei stellten die Bundespolizisten Unregelmäßigkeiten im Reisepass und am Aufenthaltstitel fest. Der junge Mann wurde vorläufig festgenommen und zur Dienstelle verbracht.
Die genauere Überprüfung der Dokumente ergab, unterschiedliche Angaben zu den persönlichen Daten, Manipulationen sowie selbst kreierte Stempelabdrücke im Reisepass. Über die französische Behörde wurde bekannt, dass der junge Marokkaner nur einen befristeten Aufenthaltstitel zu Studienzwecken für Frankreich hat.
Der 24-jährige Marokkaner wurde von der Dienststelle mit der Aufforderung entlassen, nach Frankreich zurückzureisen. Gegen ihn wird nun wegen Urkundenfälschung, unerlaubte Einreise und unerlaubter Aufenthalt ermittelt. 

https://de-de.facebook.com/sas.sassnitz.am.sonntag