Samstag, 16. Mai 2015

Wiedereröffung: Das Haus des Stummfilmstars Asta Nielsen wurde saniert

Das "Karusel" vor seiner Sanierung
Vitte. (SAS) Nachdem das von dem ostpreußischen Architekten Max Taut geplante Haus "Karusel" jahrelang dem Verfall preisgegeben war, begannen im Jahre 2014 die ersten Sanierungsarbeiten auf Hiddensee. Heute wurde es nun endlich - im originalgetreuen Farbton(!) - wiedereröffnet. Kurdirektor Alfred Langemeyer meinte nach den gelungenen Arbeiten: «Es ist ein wunderschönes Kleinod für die Insel geworden.» Die dazu benötigten Kosten wurden mit 500.000 Euro beziffert.
Bekanntheit erlangte das Haus durch seine Besitzerin - den Stummfilmstar Asta Nielsen. Und so ist es keineswegs verwunderlich, dass sich hier einst verschiedenste Künstler die Klinke in die Hand gaben. Dies soll nun auch im Haus selbst entsprechend gewürdigt werden.

https://de-de.facebook.com/sas.sassnitz.am.sonntag