Mittwoch, 7. Oktober 2015

Treffen der Sassnitzer Partnerstädte

Vor dem Sassnitzer Rathaus am 2. Oktober 2015 (Foto: Christian Thiele)
Sassnitz. (StS) Nach der überaus erfolgreichen Festveranstaltung am Abend des 2. Oktober unternahmen die Delegationen am Tag der deutschen Einheit einen Ausflug nach Berlin. Hier standen die Straße „Unter den Linden“, der Reichstag und natürlich das Brandenburger Tor ganz im Interesse der Gäste. Abgerundet wurde der von schönstem Wetter begleitete Ausflug durch eine große Spreefahrt, die die verschiedensten Facetten unserer Hauptstadt aufzeigte.
Der Sonntag startete mit einem Besuch im Nationalparkzentrum mit Besichtigung des Königsstuhls und dem UNESCO-Weltnaturerbe Alte Buchenwälder.  Die Faszination über die Schönheit der Landschaft war bei den Delegationen einstimmig. Am Nachmittag ging es erneut auf das nasse Element. Die knapp eineinhalbstündige Fahrt entlang der Kreideküste bei spiegelglatter See entlockte erneut Staunen und Faszination.
Im Glasbahnhof des alten Fähranlegers präsentierten anschließend Jugendliche aus Kingisepp und Sassnitz unter Anleitung von Herrn Hoffmüller ihre Forschungsergebnisse zum Thema „100 Jahre Kriegsinvalidenaustausch über die Königslinie 1915 – 1918“, die ein breites Interesse fanden.
Den Schlusspunkt setzte ein gemütliches Beisammensein im „Bin Fischer“, bei dem noch einmal mehrfach an das gelungene Wochenende und die gemeinsame Erklärung der Städtepartner erinnert wurde. Alle Delegationen zeigten sich überaus dankbar und bekundeten ihre enge Freundschaft zur Stadt Sassnitz, welche sich in den Augen ihrer Gäste als ausgezeichnete Gastgeberin präsentierte.

https://www.facebook.com/sas.sassnitz.am.sonntag