Freitag, 20. Januar 2017

"Brave Tern" ist in Mukran eingetroffen

Die "Brave Tern" am Liegeplatz 3 a im Hafen Sassnitz-Mukran (Foto: Mukran Port)

Sassnitz. (SAS) Anfang Januar machte die "Brave Tern", ein Schiffe der Klasse der sogenannten Jack-Up-Installationsschiffe, am Liegeplatz 3 a des Offshore-Terminals fest. Das 132 Meter lange und 39 Meter breite Schiff ermöglicht ein vom Seegang unabhängiges Arbeiten.
 „Für uns als Basis- und Installationshafen verschiedener Offshore-Wind-Projekte stellt das erfolgreiche Aufjacken der ‚Brave Tern‘ einen Quantensprung dar. Ich möchte allen Projektpartnern für die sehr gute Zusammenarbeit danken. Mit der stetigen Erweiterung unserer Hafeninfrastruktur, sowohl für On- als auch für Offshore-Aktivitäten, festigen wir unsere Rolle als wichtige Logistikdrehscheibe in Mecklenburg-Vorpommern“, bemerkte Harm Sievers, Geschäftsführer der Fährhafen Sassnitz GmbH, zum Eintreffen der "Brave Tern" in Mukran.
 
Für die Planung und Durchführung der komplexen Seebodenertüchtigungsmaßnahme war etwa ein Jahr in Anspruch genommen worden, bevor diese pünktlich vor dem Einlaufen der „Brave Tern“ abgeschlossen werden konnte. Dafür waren die Baugrund Stralsund Ingenieursgesellschaft mbH und die AIU Architekten- und Ingenieurunion Stralsund GmbH als beratende Ingenieure tätig geworden. Deren bauliche Umsetzung wurde mit einer Niederlassung der in Uckermünde vertretenen Colcrete - von Essen Wasserbau GmbH & Co. KG möglich.