Freitag, 10. Februar 2017

TV-Tipp: "Mit Tempo 30 über die Insel..."

Die Stettiner Vulcan-Lokomotiven schnaufen noch über die Insel (Bild: SWR)
Putbus. (RO) Wer Kultur, Geschichte und Rügen in einem erleben möchte, der sollte sich Dienstag, den 21. Februar 2017, um 14.15 Uhr vormerken. In der Reihe "Eisenbahnromantik" heißt es dann im SWR-Fernsehen "Der Rasende Roland - Mit Tempo 30 über die Insel..."

 Einst war die pommersche Küstenregion die Heimstatt der Schmalspurbahnen, die oftmals in der Landeshauptstadt Stettin gefertigt und überall anzutreffen waren - auf Rügen aber auch auf dem Festland. Sie transportierten Kreide, Zuckerrüben, Getreide und natürlich Urlauber. Letztere erfreuen sich immer noch an diesem kleinen Stückchen Eisenbahnromantik zwischen Putbus und Göhren, deren Streckenführung - bei Tempo 30 - zum sprichwörtlichen "Blumenpflücken" einlädt.
Insofern ist die liebevolle Bezeichnung des "Rasenden Rolands" auch durchaus mit einem Augenzwinkern zu quittieren. Immerhin: Von dem in großen Teilen nach dem zweiten Weltkrieg stillgelegten Schmalspurbahnnetz auf Rügen und in Vorpommern hatten diese "Eisenrösser", als die letzten der "Mohikaner" überlebt. Als Touristenattraktion ist "uns lütt Bahn" heute nicht mehr wegdenkbar. Zum Glück!
http://www.inselreport.de/p/rugen-outdoor.html