Donnerstag, 20. April 2017

Filmreihe zeigt "Rügen-wie es war"

Die Küstenfischer auf dem Weg zum Hafen
Binz (SAS). Am Donnerstag, den 20. April 2017 findet die ​4. Veranstaltung der Reihe "Rügen-wie es war" ​um 19.00 Uhr ​im Besucherzentrum des Kleinbahnhofes statt. Sie stellt einer Fortsetzung einer kleinen Rundreise über die Insel dar:
Nachdem man im Januar "Neuendorf - das Dorf am Bodden" im Jahre 1956 ​besuchen konnte, im Februar "Wellen, Wind und weiße Segel" im Jahre 1976 ​vor Lauterbach erleben durfte und schließlich im März zu einer Rundreise über die "Insel im Sommerwind" im Jahre 1984 aufgebrochen war, kehrt die Filmreihe inhaltlich nochmals in den Süden ​Rügens zurück.
Dank dem ​Kameramann Manfred Freybier werden morgen die "Küstenfischer" zum Fischfang im Jahre 1966 begleitet. Es geht hinaus auf den Greifswalder Bodden, um Fisch zu fangen. Dieser wird anschließend im Lauterbacher Hafen angelandet. Dabei kann man noch einmal einen Blick auf den Kistenplatz werfen, wie es ihn früher einmal gab. Auch, wie die Fische mit Eis gekühlt wurden, um anschließend auf den Transport zu gehen. Höhepunkt des Filmes "Küstenfischer" ist aber sicher das traditionelle Fischerfest. Es wurde erstmals am 26. Juli 1925 veranstaltet und ist genauso aus dem Veranstaltungsplan verschwunden, wie die vielen Küstenfischer, den damals der Fisch den Lebensunterhalt absicherte.
Damals Höhepunkt des Jahres: Das "Lauterbacher Fischerfest"
Anschließend wird noch einmal ein Abstecher in das benachbarte Neuendorf gemacht. Hier - am Ort der bereits den Mittelpunkt der ersten Veranstaltung der Filmreihe "Rügen-wie es war" im Januar darstellte - begleitet ein Kurzfilm ein Pärchen bei ihrem Urlaub am Bodden. Bedient werden - wie könnte es anders sein - die Vorstellungen eines Inselurlaubs zu DDR-Zeiten. Das es dabei einen hohen Wiedererkennungswert für gelernte DDR-Bürger gibt, ist garantiert.
Abgerundet wird die 4. Veranstaltung der Filmreihe wieder durch interessante Informationen zur Geschichte, zur Entstehung und zu den Machern der Filme. Voranmeldungen zum Besuch sind unter der Telefonnummer 038 393 - 148 148 möglich.
Foto vom Dreh zum Kurzspielfilm: Ein Besuch im "Badehaus Goor"