Donnerstag, 13. Juli 2017

Binz zu DDR-Zeiten

Das bekannte FDGB-Ferienheim "Rugard" in "Neu-Binz"
Binz. (BM) Am Freitag, den 14. Juli 2017, startet um 10 Uhr eine Führung durch die jüngere Geschichte von Binz. Treff ist das Haus des Gastes. Im Mittelpunkt steht dabei "Neu-Binz", ein durch die Plattenbauweise geprägter Ortsteil - nördlich des historischen Seebades.

Anfang der 70er Jahre wurden hier für den FDGB-Feriendienst neue Ferienheime - wie das Arkona oder Rugard - errichtet. Daneben entstanden auch Wohnbauten. Vieles gibt es aus der DDR-Geschichte noch zu berichten, so beispielsweise Anekdoten von einem FDGB-Urlaub.
 
Die Führungen finden noch bis Oktober 2017 an jedem Freitag statt. Eine Tour dauert etwa 2 Stunden und eine Teilnahme kostet 9,- EUR - mit Kurkarte reduziert sich der Preis auf 5,-EUR. Weitere Informationen dazu erhält man bei der Kurverwaltung des Ostseebades Binz. Tel. 038393-148148.
 
 
*) Der Freie Deutsche Gewerkschaftsbund (FDGB) war der Dachverband von 15 einzelnen Gewerkschaften in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Er wurde am 18.03.1945 in Aachen gegründet und Ende September 1990 auf.
https://www.inselreport.de/2019/04/die-hochsten-pommerschen-leuchtturme.html   https://www.inselreport.de/2019/04/die-groten-pommerschen-inseln.html   https://www.inselreport.de/2019/11/die-erfolgreichsten-pommerschen-musiker.html https://www.inselreport.de/2017/10/enders-welt.html   https://www.inselreport.de/2017/10/mythos-stortebeker-2-die-rugenfestspiele.html   https://www.inselreport.de/2018/08/uber-ulrich-muther-seine-mitstreiter.html
https://www.inselreport.de/2019/12/schloss-putbus-zum-wiederaufbau.html   https://www.inselreport.de/2019/10/nord-stream-2-wettlauf-mit-der-zeit.html   https://www.inselreport.de/2018/07/ein-besuch-der-hydrierwerke-politz.html