Dienstag, 20. Februar 2018

Schon gelesen (31)? Die Zeitschrift "Pommern"

Die Leseprobe kam am Montag, den 19. Januar 2018, mit der Post
Heute erhielten wir die erste Leseprobe der Zeitschrift "Pommern". Die Publikation, welche sich mit der pommersche Geschichte und Kultur beschäftigt, wird seit 2018 in Vorpommern verlegt und im Greifswalder Druckhaus Panzig hergestellt, nachdem sich verschiedene pommersche Vereine und der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern, Patrick Dahlemann für den Erhalt des Qualitätsmediums einsetzten (wir berichteten).

Das beiligende Grußwort und rechter Hand die geografische Darstellung der inhaltlichen Vielfalt der Ausgabe
Entsprechend der Ungewöhnlichkeit der Rettungsaktion im Frühjahr diesen Jahres wollen wir ausnahmsweise mit dem beiligenden Grußworten beginnen:

Das Bekenntnis zu dieser, für unsere Region wichtigen Publikation, durch den Parlamentarischen Staatssekretär für Vorpommern, Patrick Dahlemann, verdient Respekt. Dahlemann, der selbst über familiäre Wurzeln in Vorpommern (Torgelow und Stettin) verfügt, umreißt klar und deutlich, warum hier der Vorpommern-Fond die notwendige finazielle Unterstützung gegeben hat und welche Wünsche er in seiner Funktion damit verbindet - die Stärkung der regionalen Identität. Diese ist zweifellos bei den pommerschen Vereinen, die sich um einen Neustart in Vorpommern bemühten, in guten Händen. Stellvertretend kommt gleichfalls neben Dahlemann auch Prof. Dr. Hans-Dieter Wallschläger vom Verein Pommerscher Greif e.V. (neuer Herausgeber der Zeitschrift "Pommern") zu Wort, um die Ausgangssituation für die Zeitschrift für pommersche Kultur und Geschichte darzustellen, aber auch mit der Beibehaltung der Schriftleitung und Redaktion durch Dr. Jana Olschewski und Diplom-Nordist Heiko Wartenberg (vom Pommerschen Landesmuseum) ein Zeichen der Stabilität zu setzen.

Gut dokumentierte Beiträge: Hier zur Beobachtung der Evangelischen Studentengemeinde (ESG)
Die Ausgabe selbst, die wir nun im Vorfeld unseres beginnenden Abonnements erhielten, überrascht bereits mit dem ersten Thema, dass wir so nicht erwartet hätten: "Die Evangelische Studentengemeinde (ESG) Greifswald im Visier des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) 1954-1974". Der Beitrag von Dr. Guntram Schulze widmet sich dabei der Beobachtung der Evangelischen Studentengemeinde in Greifswald durch den DDR-Geheimdienst, die damit verbundene Zielstellung und die Methoden der Informationsgewinnung. Dabei wird auch dem Umfang der Gewinnung Informeller Mitarbeiter (IM) und auf deren Lebensläufe Bezug genommen.

Einen ganz anderen Blick in die pommersche Geschichte gibt das Stralsunder Stadtarchiv. Hier hat Dirk Schleinert eine wichtige Entdeckung gemacht, die vielleicht Historiker und Heimatforscher erstaunen wird. Ein Brand vernichtete im Jahre 1553 fast die gesamte Stadt Loitz. Von damals 120 bewohnten Hausstellen, blieben nur 11 Häuser, die Kirche und das Schloß verschont.

In einem weiteren Beitrag beschhäftigt sich Detlef Witt mit den Stettiner Bildhauern Werner Ehlert (1905-1968) und Axel Ehlert (1864-1929). Hier liegt der Schwerpunkt allerdings auf dem Schaffen von Werner Ehlert, der vor allem als Tierbildhauer (s.a. das Titelbild der Leseprobe) einen erstaunliche Breite seiner künstlerischen Tätigkeit vorweisen konnte. Sie reicht auch in den Abbildungen von der Miniatur eines Löwenjungens in der Größe von 10,5 x 16,6 cm bis hin zur Rekonstruktion eines Sauriers (Iguanodon) für das Niedersächsische Landesmuseum in der Größe von 3,25 x 8,20 Metern. Werner Ehlert war im Übrigen auch Mitglied des Pommerschen Künstlerbundes (PKB), der seit 1916 existiert und heute in Greifswald beheimatet ist.

Darstellung ländlicher Motive als Zeitdokumente
Über die historischen Stadtansichten der "Pomerania" schreibt Gottfried Loeck. Dabei reflektiert er bei den ausgewählten Veduten, der wirklichkeitsgetreuen Darstellung der Landschaft, die pommersche Stadt Stargard. Im "Bild" bleiben wir auch mit Edda Gutsche und ihren ländlichen Motiven und dem bisher unbekannten Bildnis von Carl Georg Schwing von 1862. Er galt mit einer Amtszeit von 53 Jahren im Dienste der Stadt Stralsund als eines der dienstältesten Mitglieder der Bürgerschaft seit Gründung der Stadt. Dem Leben des Rüganers und 144. Stralsunder Bürgermeisters, der 1778 in Berglase das Licht der Welt erblickte, widmet Burkhard Kunkel in seinem Text auch eine gesonderte Betrachtung, die u.a. seine Bedeutung für die pommersche Geschichte heraushebt. Ergänzt werden die Bildbetrachtungen durch das Werk des englischen Lanschafts- und Marinemalers Charles Pattison in Edda Gutsches Beitrag "Verliebt in die Ostsee".

Die Buchvorstellungen beginnen in dieser Ausgabe mit einem Rügen-Buch von Fritz Petrick
Abschließend sei noch auf die Buchvorstellungen ab Seite 46 verwiesen. In dieser Ausgabe werden u.a. die Publikationen "Rügen - Die Geschichte einer Insel" sowie "Die Lassaner Verhältnisse im 19. Jahrhundert" und "Gutenberg und seine Kolberger Jünger" besprochen.

Die Zeitschrift "POMMERN" wird, wie bereits erwähnt, seit dem Frühjahr diesen Jahres vom Pommerschen Greif e.V. - dem Verein für pommersche Familien- und Ortsgeschichte herausgegeben. Sie ist unter der ISSN 0032 4167 registriert. Die Redaktion liegt bei Dr. Jana Olschewski aus Katzow und Dipl.-Nordist Heiko Wartenberg aus Greifswald. Wir können die Zeitschrift, die vier Mal im Jahr erscheint, für alle an der pommerschen Kultur und Geschichte Interessierten empfehlen. 

Bestellung der Zeitschrift "POMMERN" (pdf-Dokument)

---
Weiterführende Links zu "Schon gelesen?"   
(37) "Schlaflose Nächte garantiert!" (36) "Die aktuelle Zeitschrift POMMERN"(35) "Die Inselgeschichte..." / (34) "Äten un Drinken..." / (33) Die Zeitschrift "POMMERN" / (32) "Über pommersche Malerinseln" / (31) Die Zeitschrift "POMMERN" / (30) "Die Prinzessin auf dem Baume" (29) "Über Gefäße..." / (28) "Hinterm Holunderbusch..." / (27) "Das erste Seebad der Insel..." / (26) "Über eine tote Frau am Strand..." / (25) "Rezepte für jede Gelegenheit..." / (24) "Rügen damals" / (23) "Nackte Tatsachen" / (22) "Pommersche Weihnacht" / (21)"Liebe geht durch den Magen" (20) "Auf Normal- und Breitspur über die Ostsee" / (19) "Naturerlebnis Kranichzug" (18) "Kleinbahnreise über die Insel Rügen" - Bd. 2 (17) "Geisteskinder" / (16) "Hiddensee - Bilder und Texte von damals" (15) / "Merkel eine kritische Bilanz" (14) / "Grüße von der Ostsee" / (13) "Lenins Zug" / (12): "Rügens geheime Landzunge" / (11): "Rügen - (k)ein Wintermärchen" / (10): "Caspar David Friedrich" / (9): "Boldevitz" / (8): "Sagen und Geschichten von der Insel Rügen" / (7): "Rugia Jahrbuch" / (6): Schicksale / (5): "Rügen Outdoor" / (4): Schicksale / (3) "Die Putbusser" / (2): "Pommerland" / (1): "Garz"