Samstag, 17. März 2018

Mareike Krügel liest aus "Sieh mich an!"

Die Holsteiner Autorin kommt nun auch nach Rügen (Foto: © Peter von Felbert)
Vaschvitz (SAS). Am Sonntag, den 25. März 2018, findet um 11.00 Uhr eine Matinee mit der Autorin Mareike Krügel in der Kunstscheune Vaschvitz statt. Sie liest aus ihrem Buch "Sieh mich an!"

Der im letzten Jahr im Pieper Verlag veröffentlichte Roman ist die Reflektion einer Frau von Anfang vierzig, die eine Bilanz ihres Lebens zieht, als sie an einem Freitag einen Knoten in ihrer Brust entdeckt. Noch ist völlig unklar, was es damit auf sich hat und so soll an dem bevorstehenden Wochenende noch einmal alles wie immer sein...

"...Während sie aber einen abgetrennten Daumen versorgt, ihren brennenden Trockner löscht und sich auf den emotional nicht unbedenklichen Besuch eines Studienfreundes vorbereitet, beginnt ihr Vorsatz zu bröckeln, und sie stellt sich große Fragen: Ist alles so geworden, wie sie wollte? Ihre Musik, ihre Kinder, die Ehe mit dem in letzter Zeit viel zu abwesenden Costas? Als der Tag fast zu Ende ist, beschließt sie, endlich ihr Geheimnis mit jemandem zu teilen, den sie liebt." - So umschreibt der Verlag den Inhalt des vierten Romans von Mareike Krügel.

Das dieses Werk, welches schon im Vorfeld hoch gehandelt und sehnsüchtig erwartet wurde, am Ende eine sehr unterschiedliche Aufnahme fand - wie in der "Frankfurter Rundschau" bei der Rezension "Vom Leben als Mutter" (v. 7.08.2017) oder in der "Frankfurter Allgemeiner Zeitung" bei der Rezension "Schreibt Geld gute Bücher?" - hat verschiedene Gründe. Einer ist sicher, dass viele der Frauen, die selbst um die vierzig sind und Bilanz ziehen, ihn natürlich anders aufnehmen als Männer, die nichts von ihren Frauen wissen. Andere Männer scheinen jedoch durchaus zu verstehen:

»Mareike Krügel ist eine geniale Erzählerin. Ihr Roman ist große Kunst: Denn er ist klug, bestürzend, zupackend und humorvoll, manchmal sogar alles zugleich.« 
(Kristof Magnusson, Schriftsteller und Übersetzer) 

»Was für ein Roman! Selten habe ich auf 250 Seiten eine so großartige Frau kennengelernt. Die bewegende Familiengeschichte der Katharina ist ganz großes Kino, ihr tragikomisches Leben wird Leser und Zuschauer gleichermaßen zum Lachen und Weinen bringen.« 
(Oliver Berben, Filmproduzent)

Das Beste ist es bestimmt, sich ein eigenes Urteil zu bilden. Die von Rainer Moritz moderierte Veranstaltung kostet 12 EUR Eintritt. Der Vorverkauf dazu findet, wie gewohnt, über den Buchladen Gingst (Telefon: 038 305 / 53 59 16) statt.


Die freie Autorin Mareike Krügel aus Holstein studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und leitet das Schreiblabor im Literaturhaus Hamburg. Sie ist Mitglied des PEN-Zentrum Deutschland. Krügel veröffentlichte - neben "Sieh mich an!" (Pieper, 2017) - zunächst den Roman "Die Witwe, der Lehrer, das Meer" (Steidl Verlag, 2003) , dann die Romane "Bleib wo du bist." (Schöffling & Co., 2010) und "Die Tochter meines Vaters" (Schöffling & Co., 2005).