Montag, 12. März 2018

Neues Maritim-Hotel in Stettin

Dr. Monika Gommolla, Wu Tianyu, Peter Wennel und Wie Chun Li bei der Vertragsunterzeichnung (Foto: Maritim)
Stettin (SAS). Anlässlich der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) Berlin, wurde am Freitag den 9. März 2018 ein Vertrag für ein neues Maritim-Hotel in Stettin unterzeichnet. Das 5-Sterne-Hotel soll im Jahre 2021 eröffnet werden und soll über 458 Zimmer und Suiten verfügen. Die Lage ist im Stadtteil Altdamm (Dąbie), direkt am Dammschen See.
Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, soll sich das Hotel auf einer Halbinsel direkt an dem etwa 15 Kilometer langen und bis zu 4 Kilometer breiten Dammschen See befinden, zu dem sich die Oder hier aufweitet bevor sie in die Ostsee mündet. Die Einbettung ist in einer naturnahenlage und unmittelbar an einem neuen Yachthafen vorgesehen.

In der Ankündigung des neuen Franchaise-Betriebs ist von einer Kapazität von bis zu 1.500 Gästen die Rede. Diesen soll neben mehren Restaurants u.a. auch ein großzüger Spa-Bereich mit etwa 2.600 Quadratmetern sowie 12 Konferenzräume zur Verfügung stehen. Peter Wennel, Geschäftsführer HMS Hotel Management Services International GmbH, erklärte anläßlich der Vertragsunterzeichnung: „Wir freuen uns auf das neue Maritim Hotel in der Universitätsstadt Stettin, die sich durch ihre tolle Lage nahe der Ostsee und zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten und hochwertige kulturelle Angebote auszeichnet.“ 

Die Maritim Hotelgesellschaft ist die größte inhabergeführte deutsche Hotelkette und in sechs Ländern im Ausland vertreten.