Freitag, 23. März 2018

Sassnitzer Leuchtturm wirbt für Freiheit

Weithin sichtbar: Sassnitzer Leuchtturm als lokaler Werbeträger (Foto: PEK)
Greifswald (SAS). Heute, am 23. März 2018, war es soweit: Nun wirbt das Abbild des Sassnitzer Leuchtturms für das Projekt "Kirche stärkt Demokratie". Angebracht wurde es an der Außenfassade des Verwaltungsgebäudes vom Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis (PEK) in der Greifswalder Bahnhofstraße.

Arne Kühn, der Leiter des neuen Projektes, teilte dazu mit: „Unser Anliegen ist es, den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu festigen. Wir wollen uns als Kirche aktiv an der Gestaltung des öffentlichen Lebens beteiligen und demokratische Prozesse fördern und stärken.“ Dazu bietet das Projekt regelmäßige Seminare und Weiterbildungen an. Zu den jährlich stattfindenden Fortbildungen gehört seit 2012 u.a. eine modulare Fortbildung für Ehren- und Hauptamtliche aus Kommunen, Vereinen, Kirchen, Verbänden, Feuerwehren. Dabei können die Teilnehmenden beispielsweise Moderationstechniken und Grundlagen des Projektmanagements kennenlernen oder aktuell politische Fragen diskutieren. Höhepunkt der Modularen Qualifizierung ist in jedem Jahr eine einwöchige Bildungsfahrt.

„Mit dem Banner hoffen wir, noch mehr Menschen zu erreichen und alle zu bestärken, die sich für Freiheit und Demokratie engagieren“, sagt Arne Kühn. In dem Sassnitzer Leuchtturm, der nun auf dem Banner abgebildet wird, sieht er auch ein Symbol der Orientierung und ein Richtungszeichen. Dieses lässt sich als Zeichen für die Freiheit sowie der Sicherheit und Beständigkeit deuten, worüber ganz bewußt das christliche Kreuz angebracht wurde. Und warum fiel die Wahl auf den Sassnitzer Leuchtturm? „Ganz bewusst haben wir uns dafür entschieden, mit einem Leuchtturm von der Insel Rügen einen Bezugspunkt aus der Region zu wählen“, sagt dazu Arne Kühn. „Wir bekennen uns als Kirche und mit dem Projekt ‚Kirche stärkt Demokratie‘ ganz klar zu unserer Heimatregion.“

Weitere Informationen zum Projekt „Kirche stärkt Demokratie“
Referent Arne Kühn, Tel.: 03834 8963116, Mobil: 0173 2362074, E-Mail: arne.kuehn@pek.de  

Weitere Informationen zum Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis

Heute Vormittag: Anbringung des neuen Banners in der Greifswalder Bahnhofstraße (Foto: PEK)