Sonntag, 1. April 2018

Selbstgemacht (10): Die kleinste Kekstorte der Welt

Mal was anderes: Kekstorte mit runden Keksen - klein, bunt und handlich
Diese pommersche Erfindung ist schon etwas älter und geht bis in die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts zurück. Erdacht als Höhepunkt für Kindergeburtstage und eigentlich schon ein Klassiker für die, die sie schon einmal selbst probierten (Man mag nicht mehr drauf verzichten)...
Die Zubereitung ist verdammt einfach, denn hier wird nichts gebacken, sondern nur noch angerührt und zusammengefügt. Dabei liegt die Schöpfung im Ergebnis mit dem durch die Kombination enstehenden Geschmackserlebnis.

Dazu kauft man runde Butterkekse (es gehen aber auch eckige Kekse), Puderzucker, Schokoladen Plätzchen und die nachfolgenden Zutaten, die - man kann es sich schon denken - an die Zubereitung eines "kalten Hunds" erinnern. Da die Zutaten dazu öfter leicht variieren, hier eine der Möglichkeiten für die "braune Schokolade" und alles, was ihr sonst noch so braucht...

250 g Kokos-Fett
400 g Zucker
außerdem 50 g Kakao (wir empfehlen "Bensdorp")
außerdem 2 Eier
und 2 Gläser Kognak
und 12 Päckchen Rundkekse (der runde "Wikana" - Butterkeks sollte es sein)
und 3 Tüten Schokoladen Plätzchen (von "Zetti")
und 2 Packungen Puderzucker

Das Kokosfett lässt man langsam schmelzen. Das Eiweiß wird mit einer Prise Salz zu Schnee geschagen, das Eigelb schaumig gerührt unter Zusatz von etwas Zucker. Das wird alles unter Beigabe des Kakaos (wir haben für die Herstellung des Beispielfotos übrigens sogar 150 Gramm verwendet) zusammengerührt. Dann noch den Kognak dazu und fertig ist unsere Schokoladenmasse (Der Klassiker ist auch die Beigabe von frisch gemahlenem Kaffee). Die lässt mann noch etwas abkühlen, bis sie gut streichfähig ist. 

Zwei Kekse erhalten dann diese Füllung (gemäß dem Sandwich-Prinzip). Der Clou: Anschließend wird Puderzucker mit Wasser angerührt, wodurch ein Zuckerguß entsteht. Dieser muss ebenfalls in einen streichfähigen Zustand versetzt werden (man nehme also nicht zu viel Wasser!). Dann wird die Oberseite der Kekse mit dem Zuckerguß versehen und durch jeweils ein Scholaden Plätzchen "bekrönt". Das ist nicht nur ein Hingucker auf jedem Kindergebutstag sondern auch der Höhepunkt bei einer Kaffeetafel.

Na dann: Viel Spaß!

---

Soweit das Auge reicht: Die angegebenen Zutaten reichen für etwa 90 Doppelkekse