Dienstag, 29. Mai 2018

Autorennen in Binz: "Benzin im Blut..."

Jürgen Frohriep als Rennfahrer Manfred von Brauchitsch(Foto/Repro: DRA / Studio Hamburg Enterprises)
Binz (IF). Heute, am 29. Mai 2018, brummen ab 20 Uhr in Binz wieder die Motoren! Alles dreht sich bei der Veranstaltungsreihe "Rügen im Film" im Binzer "Haus des Gastes" an diesem Dienstag um den Rennpiloten Manfred von Brauchitsch, denn der war nicht nur einer der bekanntesten deutschen Rennfahrer sondern auch der Grund, warum die Binzer Strandpromenade in den 60er Jahren zu einer Rennstrecke mit Strohballen umgestaltet wurde.

Zu diesem Zeitpunkt lag allerdings die aktive Zeit des Piloten von Brauchitsch schon längst zwischen zwei Buchdeckeln und war ein Stück weit Erinnerung von Millionen Deutschen, die sich nun in zwei Staaten wiederfanden. Hatte v. Brauchitsch in den 30er Jahren noch selbst eine Filmrolle im UFA-Streifen "Kampf" übernommen so musste nun der Nachwuchs ran. Der fand sich mit dem Schauspieler Jürgen Frohriep, der in die Rolle von Brauchitschs und einen Rennanzug schlüpfte. So konnte denn auch der Mehrteiler "Ohne Kampf keinen Sieg" vom DEFA-Studio für Spielfilme abgedreht werden.

Frohriep selber begann übrigens nur einige Kilometer entfernt von der Binzer Rennstrecke seine Schauspiel-Laufbahn; im Schloß zu Putbus. Das war damals Außenstelle der Schweriner Schauspielschule und die Insel Rügen damit für den Rostocker ein vertrautes Areal.

Heute abend werden dazu mit alten Fotos und Filmausschnitten die Erinnerungen an damals geweckt. Möglich wurde dies u.a. durch die Unterstützung des Studio Hamburg Enterprises, dass sich um die Aufarbeitung alter Filmstreifen aus dem Deutschen Rundfunk Archiv (DRA) verdient und die Filme wieder auf DVDs einem breiten Publikum zugänglich gemacht hat. Interessierte sind zu dem Filmvortrag herzlich eingeladen.