Sonntag, 27. Mai 2018

Demonstration für den Erhalt des Abstiegs


Der Lohmer Jörg Burwitz begrüßte die Teilnehmer der Demonstration im Sassnitzer Hafen
Sassnitz (SAS). Gestern, am Samstag - den 26. Mai 2018, fand eine Demonstration für den Erhalt des Abstiegs am Königsstuhl statt. Dem Aufruf zur Kundgebung waren etwa 170 Rüganer und Gäste gefolgt. Neben dem Abstieg, sorgte vor allem die geplante Schwebebrücke (bzw. schwebende Plattform) und die Art und Weise, wie die Verantwortlichen der Landesregierung, der Stadt und der lokalen Institutionen mit den vielen bis heute offenen Nachfragen umgehen, für Kritik.

Diese bezog sich auch direkt auf die Veranstaltung am letzten Mittwoch, den 23. Mai 2018, im Sassnitzer E-Werk (wir berichteten). Dabei stieß u.a. die Tatsache, dass die Bürger an diesem Tag mit ihren Fragen allein gelassen wurden, weil der zuständige Beamte keine Zeit aufbrachte, für Unverständnis. Zu den Rednern des Tages zählten Burkhard Rahn, Fred Schneewitz, Norbert Krüger, Norbert Dahms, Christian Oberhardt, Ulrich Gunka, Steffen Ulrich und Jörg Burwitz

Nachfolgend soll ein kurzer Zusammenschnitt von Redeausschnitten eine kleine Reflektion der bis etwa 15.15 Uhr dauernden Demonstration geben. Wie der Sassnitzer Norbert Dahms an diesem Tage betonte, werden am kommenden Montag die ersten Unterschriften für ein Bürgerbegehren an den Sassnitzer Stadtpräsidenten Norbert Thomas überreicht. Damit streben die Sassnitzer einen Bürgerentscheid zur Schwebebrücke an. Der Termin ist um 9.30 Uhr im Rathaus der Hafenstadt. Die Anzahl der bereits gesammelten Unterschriften soll bereits den notwendigen 10% der wahlbrechtigten Bürger entsprechen. Wie gestern betont wurde, wird die Sammlung trotzdem fortgesetzt.


(Quelle: SAS Kanal)