Freitag, 4. Mai 2018

Samstag: Ein Nachmittag mit Gojko Mitić

Gojko Mitić
Sassnitz (SAS). Am Samstag, den 5. Mai 2018, ist es endlich soweit: Gojko Mitić kommt nach Sassnitz! Er wird um 15.30 Uhr zu Gast bei der Veranstaltungsreihe "Treffpunkt Sassnitz" im Rügen-Hotel sein und sicher für viele schöne Erinnerungen sorgen, denn schließlich ist er bis heute in den Rollen des Chingachgook, Osceola, Tecumseh oder Ulzana einer der beliebtesten DEFA-Schauspieler und lockte mit den Indianerfilmen einen Millionenpublikum in die Kinos.

Bei der neuen Veranstaltung wird neben einer kleinen filmischen Rückschau auf seine Rollen als Schauspieler, aber auch seine Arbeit als Regisseur in den Mittelpunkt gerückt. Zudem besteht auch, wie bei vielen vorausgegangenen Veranstaltungen der Reihe "Treffpunkt Sassnitz", die Möglichkeit selbst dem DEFA-Schauspieler einmal Fragen zu stellen. Vorfreude ist dabei durchaus angebracht, denn Gojko Mitić hatte bereits im Vorfeld angekündigt, auch seine Gitarre mitzubringen.

Mit der neuen Veranstaltung der Reihe "Treffpunkt Sassnitz" wird auch die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Studio Hamburg Enterprises, dem Verein Kreideheilbad Sassnitz und dem Rügen-Hotel fortgesetzt. Ein besonderer Beitrag fällt dabei Studio Hamburg Enterprises zu, denn: Neben der Entdeckung und Aufarbeitung vieler kleiner Filmschätze, die bereits gezeigt werden konnten, gelang es auch Dank Brigitte Miesen so manchen pominenten Gast in der Hafenstadt zu begrüßen.

Ab 14.30 Uhr ist dieses Mal im Rügen-Hotel Einlass zur Veranstaltung "Gojko Mitić - Der lange Ritt nach Rügen". Bedingt durch die hohe Nachfrage bei den letzten Veranstaltungen der Reihe "Treffpunkt Sassnitz" wird um eine Platzreservierung für 6,- EUR gebeten. Diese kann direkt an der Rezeption (Telefon: 038392-53100) vorgenommen werden. Übrigens: Für die Platzkarten erhalten alle Gäste der Veranstaltung am 5. Mai 2018 ein Stück Torte und eine Tasse Kaffee.

Der Schauspieler Gojko Mitić wurde am 13. Juni 1940 in Leskovac geboren. Nachdem einem Casting an der Sporthochschule für Komparse internationaler Filmproduktionen, steht Gojko Mitić zunächst als Stuntman und Double vor der Kamera. Erste kleinere Rollen verkörpert er bereits in den Karl-May-Filmen der Produktionsfirma Rialto-Film. Für die DEFA steht Gojko Mitić erstmals 1965 als Häuptling Tokei-ihto in "Die Söhne der großen Bärin" vor der Kamera. Der Erfolg ist sensationell: 8 Millionen Zuschauer sehen in den Kinos den neuen Indianerfilm. Und so beginnt auch die Karriere von Gojko Mitić und lässt ihn noch für viele weitere Filme die Rolle des aufrechten, mutigen und selbstlosen Häuptlings spielen, der für viele seiner Zuschauer das Idol ist.