Mittwoch, 2. Mai 2018

Stralsunder Traditionsverein lädt ein

Kostümkorridor im alten Speicher am Katharinenberg 34 (Foto: Stralsunder Traditionsverein e.V.)
Stralsund (PA). Am Samstag, den 5. Mai 2018, lädt der Stralsunder Traditionsverein e.V. in sein Vereinsheim am Stralsunder Katharinenberg 34 ein. Gäste können dabei an diesem Tag zwischen 10 und 16 Uhr die Handwerkerstuben und Ateliers kennenlernen.

Das dürfte sich lohnen, denn der Verein hat seinen Sitz in einem historischen Stralsunder Speicher gefunden, der mit seinen hohen Decken jede Menge Platz für die zahlreichen Kleider und Gewänder bietet, die auch ein Stück Geschichte pommerscher Geschichte repräsentieren. An die 400 Stück sollen es sein - in Stilepochen wie Barock oder Renaissance sortiert und katalogisiert.

Der Verein wurde übrigens erst im Jahre 2016 gegründet und möchte sich der Aufgabe stellen, heimisches Brauchtum und altes (vielleicht manchmal auch vergessenes) Handwerk zu erforschen und - so möglich - wiederzubeleben, zu pflegen oder erlebbar zu machen. Damit haben sich die Stralsunder im besten Sinne also der Traditionspflege verschrieben und 2017 sogar erstmals ihren "begehbaren Kleiderschrank" für die Teilnehmer und Anhänger der Wallensteintage geöffnet. Die wurden so schon einmal für die Haptik und Ästhetik alter Künste begeistert.

Wer sich nun mit diesen Zeilen angesprochen fühlt, kann sich vielleicht bereits den Termin am kommenden Wochenende vormerken. Wer weiß? Vielleicht wird der eine oder andere Gast des Stralsunder Traditionsvereins ja schon bald selbst entwerfen, nähen, schnitzen oder werkeln, um ein Stück weit Tradition zu bewahren.