Freitag, 18. Mai 2018

TV-Tipp: Die Nordstory erzählt von den Inseln

Die Steilküste im Norden von Hiddensee (Foto: © NDR)
Hiddensee (IF). Das man süchtig nach Inseln werden kann, versteht wohl jeder, der auf einer lebt. Nun werden also ihre Geschichten erzählt, die von den Inseln an der Ostseeküste. Wobei: Das Kamera-Team das diese Dokumentation abdrehte diesen Begriff zunächst etwas ausdehnt. Bevor es auf die Insel Öhe vor Rügen geht, wird noch die pommersche Halbinsel Darß vorgestellt.

Dann geht es aber auch schon zur Familie Schilling. Matthias Schilling wird anschließend mit der Kamera begleitet zur Landschlachterei Gademow. Und seine Frau?Zum Laden nach Schapprode...

Doch ob Öhe, Hiddensee, Ummanz oder Rügen. So unterschiedlich wie die Inseln sind auch die Menschen, die sich in sie verliebt haben: Einen Künstler aus England, eine pensoinierte Lehrerin, einen Kaptän im Ruhestand, eine Ostberliner "Göre" oder ein junger Landwirt. Hier werden sie vorgestellt, es sind Porträts von Menschen in einer "Mikrowelt". Die weiß mit schönen Bildern einer einzigartigen Naturkulisse zu bestechen, ohne dass das Kamera-Team darauf verzichtet, die Schwierigkeiten aufzuzeigen, die auch ein Leben auf der Insel so mit sich bringt.

Am Sonntag, den 27. Mai 2018, um 20.15 Uhr erzählt die "Nordstory" in ihrer Spezial-Ausgabe von dem Leben, umgeben vom Wasser.