Freitag, 11. Mai 2018

TV-Tipp: "Inselgeschichten"

Judith Rakers besuchte die pommerschen Inseln: Am Strand von Herigsdorf (© NDR/doclights/Tobias Jahns)
Rügen / Usedom (IF). Dazu gehört schon etwas: Im selbstgebauten Flieger des Insulaners Peter Rong geht die bekannte Nachrichtensprecherin Judith Rakers zunächst in die Luft. Der Lohn für ihren Mut? Ein spektakulärer Blick über die Insel Usedom. Im Anschluß geht es dann mit "Oberst Wilhelm Ludwig von Rummelsburg" durch seinen Heimatort Heringsdorf. Das der pommersche Adlige dazu Uniform trägt, versteht sich zweifellos von selbst. Und es gibt auch kaum einen besseren Start zu den Geschichten von den pommerschen Inseln Usedom und Rügen.
Dabei geht es u.a. zum Usedomer "Mörderhus", zum Räuchern von fangfrischem Fisch und natürlich zum Anbaden. Letzteresim historischen Badeanzug! Bereits maritim eingestimmt, geht es nun auf die Insel Rügen. Hier kann Judith Rakers nicht nur einen Blick hinter die Kulissen der Störtebeker-Festspiele werfen, sondern auch noch bei Ralf Haug die norddeutsche Küche kennen lernen oder mit Model Franziska Knuppe den Versuch zu unternehmen, ihre Höhenangst zu überwinden. Und im Anschluß? Da geht es mit Bürgermeister Karsten Schneider zu einer Führung durch den größten zusammenhängenden Gebäudekomplex der Welt - den "Koloss von Rügen", jenes als KdF-Seebad im Rohbau errichte Seebad für 20.000 Volksgenossen, welches später zum Militärstandort Prora wurde...

Sicher kann man viele Worte der Umschreibung für diese Dokumentation finden, schöner ist es aber ganz sicher, am Sonntag, den 13. Mai 2018, um 13.00 Uhr "Usedom und Rügen mit Judith Rakers - Inselgeschichten" im NDR-Fernsehen selbst zu sehen.

Wenn Sie diesen Artikel oder etwas anderes, dass Sie auf inselreport.de gesehen haben, kommentieren möchten, besuchen Sie die Facebook-Seite von "SAS - Sassnitz am Sonntag" oder senden Sie uns eine Nachricht auf Twitter. Sollte Ihnen dieser Artikel gefallen haben, abonnieren Sie sich doch unsere Feeds , um regelmäßig Informationen zu erhalten.