Sonntag, 8. Juli 2018

Der schönste Tag: Musik von Tschaikowski!

Pianistin Zsuzsa Varga und Countertenor Karsten Henschel (Foto: Karsten Henschel)
Vaschvitz (PA). Man kann über vieles streiten - auch über Musik! Bei Tschaikowski jedoch scheiden sich in der Regel nicht die Geister. Im Gegenteil: Ob "Der Nussknacker" oder "Schwanensee" - diese Musik, die sich auch gedanklich immer mit Ballett verbindet, hat Pjotr Iljitsch Tschaikowski (russisch Пётр Ильи́ч Чайко́вский) weltberühmt gemacht. Nun kommen einige seiner Werke - von der sorglosen Kinderweise bis zum schwermütigen Tastendrama auf dem großen Bösendorfer-Flügel der Kunstscheune Vaschvitz - auch auf Rügen wieder zu Gehör.
Die Auswahl für das Programm "Tschaikowski - Der schönste Tag" hatte dafür dieses Mal die Pianistin Zsuzsa Varga getroffen. Gemeinsam mit dem Countertenor Karsten Henschel zeigt Zsuzsa Varga auf, wie Tschaikowski sich in breiter Form von Dichtern und Musikern des 19. Jahrhunderts anregen ließ und ihre Texte oder Libretti vertonte. Neben Texten von Apuchtin, Fet oder Polonski bevorzugte Tschaikowski jedoch besonders den Dramatiker Tolstoi. Aber auch deutsche Dichter - wie Goethe und Heine - waren dem weltgewandten Tschaikowski in ihrer Lyrik vertraut und wurden von ihm zu Liedern gestaltet.

Zweifellos wird hier für Kammermusikfreunde ein Klangerlebnis der besonderen Art geboten. Vorbereitet hat es der Hausherr Dietmar Gebert in der Kunstscheune Vaschvitz für Dienstag, den 17. Juli 2018. Der Beginn ist um 19.30 Uhr geplant. Der Eintritt kostet 10,- EUR.