Dienstag, 24. Juli 2018

Sassnitz: Funkversorgung von Vodafone

Der mobile Funkmast im im Bereich der Oberschule 4 / Hiddenseer Straße
Sassnitz (SAS). Die Mobilfunkversorgung in Sassnitz durch Vodafone war in den vergangen Tagen nicht nur Thema einer Anfrage in der letzten Sondersitzung der Stadtvertreter am Dienstag, den 17. Juli 2018, sondern auch ein Gesprächsthema vieler Bürger, die im Bereich Rügener Ring und Sassnitz-Lancken nur eingeschränkten bzw. keinen Empfang hatten.

Nachdem wir in einer ersten Mitteilung die Auskunft erhielten, dass eine Mobilfunkversorgung ab Freitag, den 20. Juli 2018, wieder über einen mobilen Funkmast in der Hiddenseer Straße erfolgt (wie berichteten), wurde bereits am vergangenen Wochenende von vielen Bürgern festgestellt, dass sich an der Mobilfunkversorgung durch Vodafone nichts geändert hat.

Wie uns der Konzernsprecher und Chef vom Dienst (CvD) Pressestelle von Vodafone, Herr Petendorf, nun auf erneute Anfrage wissen ließ, gab es zwischenzeitlich eine Rückfrage zum örtlichen Dienstleister, der für Vodfone tätig ist. In der Folge wurde uns dazu mitgeteilt, dass der mobile Funkmast - wie vorgesehen - kurzzeitig in Betrieb gewesen sei. Allerdings musste die Mobilfunkstation nach dem Funktionstest wieder heruntergefahren werden.

Der Grund wird von Vodafone so beschrieben: "Der Probebetrieb ergab, dass zur Einbindung der Anlage in das Gesamtnetz noch eine Feinjustierung mit den benachbarten Funkzellen notwendig ist. Es müssen daher noch weitere Konfigurationsdateien eingespielt werden."

Nach derzeitigem Informationsstand soll nun die mobile Anlage im Bereich der Oberschule 4 / Hiddenseer Straße bis zu diesem Freitag, den 27. Juli 2018, in Betrieb genommen werden.


---

Lesen Sie auch: