Samstag, 15. September 2018

Carsten Träger (SPD) zum Königsstuhl

Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion (Foto: Deutscher Bundestag / Achim Melde)
Berlin (PA). Im Zuge der Debatte um den Königsstuhl wandte sich auch der umweltpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Träger, an uns. Er stellte darin fest:

"Wir Sozialdemokraten und Sozialdemokratinnen befürworten Bürgerbeteiligungen. 

Im Koalitionsvertrag haben wir beschlossen, eine Expertenkommission einzusetzen, „die Vorschläge erarbeiten soll, ob und in welcher Form unsere Bewährte parlamentarisch-repräsentative Demokratie durch weitere Elemente der Bürgerbeteiligung und direkter Demokratie ergänzt werden kann. Zudem sollen Vorschläge zur Stärkung demokratischer Prozesse erarbeitet werden.“

Eine Öffentlichkeitsbeteiligung ist bei den Planungs- und Genehmigungsverfahren vieler Infrastrukturprojekte ohnehin vorgesehen. Wir halten eine frühzeitige Einbindung der Bürger und Bürgerinnen für geboten, um Transparenz in die Planungs- und Genehmigungsprozesse zu bringen.

Die Zustimmung oder Ablehnung der Schwebebrücke wird u.a. davon abhängen, wie die konkrete Ausgestaltung der Brücke sein wird, wie die Besucher gelenkt werden sollen und ob die Schutzziele der Nationalparkverordnung eingehalten werden können.

Im Entscheidungsprozess wird man abwägen müssen, ob die Ziele „touristische Nutzung“, „Umweltbildung“ und „Naturschutz“ miteinander in Einklang gebracht werden können oder nicht. Zur Entscheidungsfindung ist daher die Umweltverträglichkeitsprüfung ein wichtiges Instrument. Noch ist es zu früh, um sich festlegen zu können.

Ich hoffe sehr, dass sich – falls sich die Planungen konkretisieren sollten – es zu einer einvernehmlichen Lösung zwischen den Anwohnern-, den touristischen und den Naturschutzinteressen kommen wird."

Carsten Träger wurde am  25. Oktober 1973 in Fürth geboren. Er studierte Politik- und Medienwissenschaften sowie Geschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Später war er in der Werbebranche tätig und beendete eine berufsbegleitende Weiterbildung an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing in Nürnberg als Kommunikationswirt (BAW). Carsten Träger ist seit 1995 Mitglied der SPD. Seit 2002 ist er in der Kommunalpolitik aktiv und ist seit 2008 Stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender von Fürth. Über die SPD-Landesliste wurde er im Jahre 2013 in den Bundestag gewählt. Bedingt durch den Tod Ewald Schurers zog er am 6. Dezember 2018 als Nachrücker in den Bundestag ein.