Montag, 3. September 2018

TV-Tipp: "Jahrhundertbauten des Nordens"

Schweres Erbe: Prora an der Prorer Wiek (Foto: © NDR/Gruppe 5 Filmproduktion GmbH)
Prora (IF). Am Mittwoch, den 3. Oktober 2018, stellt Hubertus Meyer-Burkhardt - bekannt durch die NDR Talk Show mit Barbara Schöneberger - Jahrhundertbauten des Nordens vor. Die als "abenteuerliche Forschungsreihe" angekündigte Sendung wird 13 Städte, Bauwerke und Industriedenkmale besuchen - darunter auch Prora.
Dabei sollen "dramatische und heitere Spielszenen" die Legenden und Geschichten der Bauten erzählen. Zudem wird der Moderator versuchen gemeinsam mit Experten die Architektur und Ingenieurkunst der Bauten zu ergründen.

Prora auf der Insel Rügen gilt als längster "Gebäuderiegel" der Welt. Seine Geschichte spiegelt auch die deutsche Geschichte: Geplant als "Seebad Rügen" für die nationalsozialistische Organisation Kraft durch Freude (KdF) wurde der im Rohbau befindliche Komplex nach dem zweiten Weltkrieg einer militärischen Nutzung durch die Nationalen Volksarmee (NVA) zugeführt. Mit einem weiteren politischen Umbruch 1989 erfolgte auch eine neue Weichenstellung in der Nutzung: Neben einer Jugendherberge entstanden beispielsweise Eigentumswohnungen und Hotels. Das wird kontrovers diskutiert.

Angesichts des schweren Erbes, dass sich mit der Anlage verbindet, darf man gespannt sein, wie der Moderator "augenzwinkernd, heiter und annekdotisch" darüber berichten möchte. In der Vorankündigung des Norddeutschen Rundfunks (NDR) heißt es dazu u.a.:

"Die "Jahrhundertbauten des Nordens" sollen bei Zuschauerinnen und Zuschauern Freude an Norddeutschland und Interesse an der eigenen Geschichte wecken. Heimatkunde im besten aufgeklärten Sinne."

Neugierige und Interessierte sollten sich dafür den - wie bereits beschrieben - den 3. Oktober 2018 vormerken. Um 20.15 Uhr soll die Sendung "Unsere Geschichte - Unsere Geschichte - Jahrhundertbauten des Nordens" im NDR-Fernsehen gezeigt werden.