Dienstag, 9. Oktober 2018

Jahrzehnte später: Neues von Hans Fallada

Buchtitel "Hans Fallada - nach wie vor" - druckfrisch aus dem Verlag Edition Pommern
Bergen (PA). Der pommersche Autor Hans Fallada (1893-1947) wurde gerade in den letzten Jahren wieder von vielen jüngeren Lesern entdeckt. Vor 125 Jahren erblickte der Greifswalder das Licht der Welt - dennoch scheinen auch heute noch sein nüterner Stil und seine anschaulichen Milieustudien zu überzeugen.

Am Samstag, den 13. Oktober 2018, lädt Martina Herfert in das Stadtmuseum Bergen ein, wo um 16.00 Uhr Prof. Gunnar Müller-Waldeck, Emeritus der Universität Greifswald, seinen neuen Fallada-Band vorstellt. Die Sammlung von Aufsätzen, Interviews,Feuilletons u.v.m. ist sicher für viele eine Überraschung:  Schließlich kommen auch ein wenig bekanntes Fallada-Märchen  und ein Liebesroman zur Sprache. In Letzterem schlüpft Fallada sogar selbst in die Rolle des Romanhelden. Wie es überhaupt zur Veröffentlichung dieser weitgehend unbekannten Werke kam, ist sicher auch am kommenden Wochenende eine Nachfrage wert.

Weitere Informationen zum Bergener Stadtmuseum