Dienstag, 2. Oktober 2018

Kirchen in Ranzin und Züssow vor Sanierung

Von links. nach rechts: Pastor Dr. Ulf Harder und Architektin Dr. Anne Börrnert führen Philipp Amthor, Vincent Kokert und Egbert Liskow durch die Kirche in Ranzin und erläutern die Sanierungsvorhaben. (Foto: PEK / Sebastian Kühl)
Ranzin/Züssow. (PA) Wie uns der Pommersche Evangelische Kirchenkreis (PEK) heute informierte, besuchten gestern die Landtagsabgeordneten Vincent Kokert und Egbert Liskow (beide CDU) sowie der Bundestagsabgeordnete  Philipp Amthor (CDU) gestern die rund 20 Kilometer südöstlich von Greifswald gelegenen Kirchengemeinde Züssow-Zarnekow-Ranzin. Begleitet wurden sie vom Stellvertretenden Landrat von Vorpommern-Greifswald, Jörg Hasselmann.

Bei dem Treffen, bei dem die Politiker vom Vorsitzenden des Kirchengemeinderats, Bernd-Michael Kellerhoff, dem Pastor Dr. Ulf Harder und Mitgliedern der Kirchengemeinde begrüßt wurden, konnten 250.000 Euro Fördermittel für die dringend notwendigen Instandsetzungsmaßnahmen an den Kirchen in Ranzin und Züssow zugesagt werden. Das Geld kommt aus den für Kirchen eingerichteten Fördertopf im Strategiefonds des Landes. 

Zuvor konnten sich die Politiker in den beiden Kirchen selbst ein umfassendes Bild von dem gegenwärtigen Zustand beider Bauten machen. So ist die Kirche in Ranzin durch Rißbildung im Mauerwerk gekennzeichnet. Neben einer substanziellen Sicherung geht es hier auch um die Sanierung des Turmes. In Züssow ist es vor allem eine Neueindeckung und Entfeuchtung angedacht. Details zu den vorgsehenen Maßnahmen erläuterten dabei die mit der Bauvorbereitung beauftragten Architekten, Dr. Anne Börrnert (Ranzin) und Klaus Berge (Züssow).

Vincent Kokert (CDU) wird zur Mittelzusage aus dem Steueraufkommen des Landes mit den Worten zitiert: „Ich möchte etwas für die Dorfkirchen tun, sie sind ortsbestimmend.“ Zudem sei ihm wichtig, dass das Geld aus dem Kirchenbaufond dorthin fließe, wo es ein lebendiges Gemeindeleben gebe. Es gehe nicht darum, Denkmäler zu sanieren, sondern vor allem um Gotteshäuser, in denen Gott die wichtigste Rolle spiele, so Vincent Kokert. In den Investitionen sehe er ein Bekenntnis zur Zukunft.

Die Kirchengemeinde Züssow-Zarnekow-Ranzin im Landkreis Vorpommern-Greifswald besteht aus den früheren eigenständigen Kirchengemeinden Züssow, Zarnekow und Ranzin, die sich vor rund zehn Jahren zusammenschlossen. Zum Gemeindegebiet gehören zwei Pfarrämter, die viele Gemeindeaktivitäten gemeinsam und in enger Absprache organisieren. Zur Kirchengemeinde zählen die Orte Brüssow, Giesekenhagen, Jagdkrug, Karlsburg, Lühmannsdorf, Moeckow, Steinfurth, Wrangelsburg, Zarnekow, Glödenhof, Gribow, Kessin, Krebsow, Lüssow, Nepzin, Oldenburg, Radlow, Ranzin, Schmatzin, Thurow und Züssow. 

Weitere Informationen zum Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis (PEK)