Montag, 29. Oktober 2018

Wenn der kleine Prinz und DEFA-Stars kommen...

Christel Bodenstein in der Hauptrolle des kleinen Prinzen (Foto: DRA/ Studio Hamburg Enterprises)
Sassnitz (SAS/IF). Am Samstag, den 10. November 2018, ist es soweit: Die DEFA-Verfilmung "Der kleine Prinz" wird um 14.30 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Treffpunkt Sassnitz" nun auch in Sassnitz über die Leinwand flimmern können. Zu Gast sind anlässlich dieser Premiere in der Hafenstadt sogar die  beiden DEFA-Schauspieler Christel Bodenstein und Hasso von Lenski.

Fast 50 Jahre nach seinem Erscheinen ist der langjährige Dornröschenschlaf im Archiv auch für die DEFA-Verfilmung „Der kleine Prinz“ beendet. Und so kommt die Verfilmung "Der kleine Prinz" in Sassnitz sogar erstmals zur Aufführung. Und das, obgleich der Film bereits in den Jahren 1965/1966 vom DEFA-Studio für Spielfilme gedreht wurde! Für den Streifen, der auf der gleichnamigen Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944) basiert, wurden dabei weder Kosten noch Mühen gescheut. Und dennoch hatte man damals eine Sache vergessen: Die Urheberrechte zu klären. Diesem Umstand ist es geschuldet, dass der Film - dessen Uraufführung am 21. Mai 1972 im Deutschen Fernsehfunk (DFF) erfolgte - zu DDR-Zeit kaum gezeigt wurde und später fast vergessen war. Erst seit die vorgenannten Rechte ausgelaufen waren, kann auch dieser Film sein Publikum finden, von dem im "Lexikon des internationalen Films" zu lesen ist:

„Streng stilisierter, in Kulissenlandschaften inszenierter Film, mit dem sich Konrad Wolf auf die Spuren eines existentialistischen Klassikers begibt und zu einer dichten, von ausgezeichneten Darstellern getragenen Annäherung findet. Stilistisch ein Ausnahmewerk im Schaffen des Regisseurs.“

Der in der Regie von Konrad Wolf (1925-1982) entstandene Film, dessen Bühnenbild der legendäre Filmarchitekt Alfred Hirschmeier schuf, wird zudem von einer Ballade Manfred Krugs abgerundet.

Inhaltlich orientiert sich die märchenhafte DEFA-Verfilmung „Der kleine Prinz“ deutlich am Werk von Antoine de Saint-Exupéry: Mitten in der Sahara begegnet er nach einem Flugzeugabsturz dem kleinen Prinzen. Der stammt von dem Asteroiden B 612 und lernt auf seiner Reise durch das Universum verschiedene Menschen kennen. Diese lassen sich von Äußerlichkeiten leiten und sind zudem noch mit sich selbst beschäftigt. Erst auf der Erde und im Gespräch mit Tieren erfährt der kleine Prinz, dass die natürliche Einsamkeit des Einzelnen nur mit echter Freundschaft oder Liebe zu überwinden ist... 

Möglich ist die dritte Veranstaltung der Reihe "Treffpunkt Sassnitz" wieder durch die bewährte Zusammenarbeit vom Studio Hamburg Enterprises, dem Verein Kreidehelbad Sassnitz und dem Rügen-Hotel Sassnitz. Ein besonderer Dank geht vorab bereits an Brigitte Miesen. Denn: Dank Ihrem Einsatz ist es erneut gelungen, mit Christel Bodenstein und Hasso von Lenski, bekannten DEFA-Schauspieler auf die Insel zu holen.

Ab 13.30 Uhr ist dieses Mal im Rügen-Hotel Einlass zur Veranstaltung "Der kleine Prinz". Bedingt durch die hohe Nachfrage bei den letzten Veranstaltungen der Reihe "Treffpunkt Sassnitz" wird um eine Platzreservierung für 6,- EUR gebeten. Diese kann direkt an der Rezeption (Telefon: 038392-53100) vorgenommen werden. Übrigens: Für die Platzkarten erhalten alle Gäste der Veranstaltung am 10. November 2018 ein Stück Torte und eine Tasse Kaffee. 

Achtung! Kinder (zwischen 7 und 12) haben in Begleitung freien Eintritt. Es gibt Blechkuchen...

Das Bühnenbild des legendären Filmarchitekten Alfred Hirschmeier (Foto: DRA/ Studio Hamburg Enterprises)