Freitag, 12. Oktober 2018

Zwischen Sund und Kap Arkona (33)

Die Allee zwischen Kasnevitz und Garz im Oktober 2018
Ein Beitrag von Torsten Seegert

Die Alleen unserer Insel sind sicher einen Extra-Beitrag unserer Streifzüge über die Insel wert, denn wer beim Namen der Insel an die weißen Kreidefelsen denkt, der denkt auch an die vielen Alleen auf Rügen, die im Sommer einen "grünen Tunnel" bilden und im Winter der Straße etwas mehr Schutz vor Verwehung geben.  Im Zweifel - wie vor 40 Jahren: im Winter 1978/79 - ließen sie sogar erahnen, wo die Straße entlang geführt wurde...

Zugegeben, wer damals die Idee geäußert hätte eine "Tour d' Allée" auf der Insel durchzuführen, wie sie nun morgen wieder erneut stattfindet, wäre wohl noch belächelt worden. Doch der gleichnamige Verein, der in diesem Jahr sein 20. Jahr des Bestandes feiern kann, will weit mehr als die Insel auf zwei Rädern zu befahren, er möchte auf etwas aufmerksam machen: Den Erhalt der etwa 400 Kilometer langen Alleen Rügens - wie beispielsweise der zwischen Garz und Kasnevitz, die sogar mit den in Europa seltenen Krimlinden bepflanzt wurde. Und ganz nebenbei soll auch noch manche Lücke auf den Alleen geschlossen werden.

Die Allee zwischen Samtens und Garz im Oktober 2018
Alleen hatten von jeher eine große Bedeutung für Menschen und Natur - auch auf der Insel Rügen! Die ersten Alleen wurden bei uns durch Wilhelm Malte zu Putbus angelegt. Neben der bereits erwähnten Allee - zwischen Garz und Kasnevitz - sollte auch die zwischen Putbus und Sellin nicht unerwähnt bleiben. Auch weil sie seit 1993 den Anfang der "Deutschen Alleenstraße" bildet, die von der Insel Rügen (über 2.500 Kilometer!) bis an den Bodensee reicht. 

Sie sehen nicht nur schön aus, sondern ordnen heute mit natürlichem Charme die Landschaft. Außerdem haben Alleen einen ökologischen Wert. Sie sind Lebensraum, Nahrungsquelle und Rastplatz. Aus diesen Gründen sind sie natürlich immer wieder ein Ort, an dem sich heimische Greifvögel beobachten lassen. Sie nutzen sie als Ansitzwarte für ihre Jagd, wie schon die Broschüre "Alleenschutz auf Rügen" zu berichten weiß. Doch bei all dem Schall, Staub und Schadstoffen, die sie zu filtern verstehen und uns im Gegenzug Sauerstoff spenden, wird oft im Alltag vergessen, was diese Bäume leisten müssen.

Die Allee zwischen Bergen und dem Storchennest im Oktober 2018
Umso unverständlicher ist auch, dass wir auf Rügen immer wieder bei den Besuch von Wäldern zahlreiche niedergestreckte Bäume vorfinden. Auf großen Lagerflächen sind ihre Stämme gen Himmel aufgetürmt, weil sie der Säge zum Opfer fielen. Doch: Wer weiß, dass eine hundertjährige Buche über 6 Tonnen Kohlendioxid im Jahr verarbeitet?

Leider sind auch viele Alleen nicht in dem Zustand, den wir von außen - im Vorbeifahren mit unseren Autos - annehmen. Sichtbar wird dies u.a. wenn die Bäume an den Alleen schon frühzeitig ihr Laub verlieren und so absterbende Äste und Kronen offenbaren. Das Alleen-Sterben hat aber verschiedene Ursachen: Manchmal weichen Alleen neuen Schnellstraßen, wie bei Samtens oder Bergen. Und manchmal müssen sie mit den Spätfolgen eines Aufpralls von Autos klarkommenen (meist ist nicht nur die Rinde beschädigt!). Auch Düngemittel und Pestizide, die in der Landwirtschaft Anwendung finden, können hier Wirkung zeigen - Und: Vergessen wir auch nicht den Winter, wenn Salze, die die Straße vom Eis befreien sollen, Bäume schädigen.

Die Allee zwischen Patzig und Worke
Wer sich dazu informiert, erfährt: Eigentlich sind Alleen ein Kulturgut. Eigentlich sind sie durch das Landesnaturschutzgesetz unseres Landes geschützt. Eigentlich sind Ämter und Behörden zu Erhalt, Pflege und Nachpflanzung sogar angehalten. Eigentlich? 

Sicher müssem wir weit mehr für unsere Alleen tun, um sie kommenden Generationen zu bewahren!

---

Weitere Beiträge aus der Reihe "Zwischen Sund und Kap Arkona" mit den Orten von A-Z:

Altenkirchen (32) /Kap Arkona (4) / Baaber Heide (12)Bergen (9) / Boldevitz (2)  / Dumgenevitz (18)  / Garz (10) / Groß Stresow (15)  / Groß Schoritz (14) / Lancken-Granitz (22) /  Lauterbach (13) / Maltzien (32) / Middelhagen (24) / Nadelitz (29) / Neukamp (21)Neu Mukran (8)Pansevitz (17) / Posewald (16) Ralow (3) / Rugard (7) / Ruschvitz (31) / Semper (5) / Silvitz (27) / Spycker (11) / Streu (20)Swantow (1) / Thiessow (25) / Üselitz (19) / Venz (6) / Vilmnitz (28) / Waase (30) / Zirkow (26)

Extra-Folgen: 
Die Müther-Bauten auf der Insel Rügen (in Baabe, Binz, Borchtitz, Buschvitz, Gingst, Glowe, Sassnitz und Sellin)

Weitere Artikel zu den Großsteingräbern sind unter der Kurzserie "Romantisches Rügen" erschienen:
Die Großssteingräber von Lonvitz, Lancken Granitz, Dwasieden und Lauterbach