Donnerstag, 27. Dezember 2018

1978 / 1979: Tagebuch im Schnee (1)

Der Jahreswechsel 1978 / 1979 ist vielen noch in Erinnerung (Foto: Archiv Harro Schack)
Selten hat ein Winter einen so starken Eindruck hinterlassen, wie der Wintereinbruch zum Jahreswechsel 1978 / 1979. Und das, obgleich es viele harte Winter auf der Insel Rügen gab: u.a. 1928 / 1929 oder aber auch 1962 / 1963. Eigentlich sind die Temperaturen am Vorabend des Wintereinruchs damals mit den Temperaturen von heute vergleichbar. Es ist mild und vieles erinnert eher an Herbst als an Winter...
Doch der Schein trügt auch die Rüganer vor vierzig Jahren. Später wird der Metereologe Dr. Eginhard Peters die damalige Wetterlage so zusammenfassen:

"Die atmosphärische Situation der jüngsten Tage entsprach ungefähr jenen Wetterverhältnissen, wie sie bei Blizzards herrschen. Vergleichbar mit den gefürchteten Schneestürmen in den USA."

In unserer Erinnerung sehen wir uns noch in einer unendlichen Schneelandschaft mit Schneewehen, die an die 5 Meter hoch waren. Einzelschicksale haben sich dabei in unser Gedächtnis gebrannt und viele Dinge, die wir uns heute zu diesem Winter erzählen sind auch Teil der nachträglichen Reflektion. Als der Herbst dieses Jahres 2018 anbrach, nutzten wir die Gelegenheit, um in alten Zeitungen zu recherchieren, die sich u.a. im Archiv des Rüganers Harro Schack fanden. Ziel war es jedoch nicht, das dritte oder vierte Mal die gleiche Geschichte anders zu erzählen, sondern einen chronologischen Ablauf der Ereignisse zu rekonstruieren. So wird ab morgen ein tägliches Kalenderblatt von den Ereignissen auf der Insel Rügen im Winter des Jahreswechsels 1978 / 1979 erinnern.

Die Rekonstruktion war jedoch nicht einfach, da viele Meldungen damals erst viel später die Redaktionen erreichten. Umgekehrt blieben viele Fotos auch in diesen Tagen "im Schnee stecken". Dies lässt auch die Aneinanderreihung der Ereignisse zu einer Herausforderung werden. Sollten sich daher in den kommenden Tagen auch Fehler einschleichen, so sei an dieser Stelle um einen entsprechenden Hinweis gebeten, da das Ziel ist, so dicht wie möglich an eine nüchterne Schilderung der Ereignisse heranzureichen. Diese geht nicht ohne die entsprechende Unterstützung von Zeitzeugen, so dass Korrekturen und Ergänzungen ausdrücklich zu diesen Tagen gewünscht sind.

---

Mittwoch, der 27. Dezember 1978

An den Weihnachtstagen des Jahres 1978 herrschte ein trübes Regenwetter. Die Temperaturen waren mild. Heute am Nachmittag wurde es dann neblig und der Regen hörte auf.

In einem Havariebericht des Kutterführers der "Johanna" von der Weißen Flotte ist zu den Witterungsverhältnissen auf dem Vitter Bodden zu lesen:

"Gegen 19.30 uhr... war die Sicht infolge eines Regenschauers bei böigem Ostwind stark beeinträchtigt... Gegen 3.30 Uhr... setzte schlagartig mit verstärktem Wind ein starkes Schneetreiben ein..."

Die Entwicklung der Temperaturverläufe (Abbildung: Archiv Harro Schack)

Wer mag, kann gerne seine Ergänzungen / Korrekturen oder Bilder zu den Ereignissen des Jahreswechsels 1978 /1979 einsenden. Bitte an: pressemitteilung (at) inselreport.de

---

Chronologie der Erignisse auf Rügen:
Mittwoch, den 27. Dezember 1978 / Donnerstag, den 28. Dezmeber 1978 / Freitag, den 29. Dezember 1979 / Samstag, den 30. Dezember 1978 / Sonntag, den 31. Dezember 1978 / Montag, den 1. Januar 1979 / Dienstag, den 2. Januar 1979 / Mittwoch, den 3. Januar 1979 / Donnerstag, den 4. Januar 1979 / "Der Winter kehrt zurück" sowie "Rückschau und Vorsorge"

Veranstaltungshinweis:

Der Filmvortrag "Rügen im Winter" findet am 24. Januar 2018 und am 14. Februar 2018 im Binzer "Haus des Gastes" um 20.00 Uhr statt. Informationen dazu unter 038393-148148.