Montag, 10. Dezember 2018

Sassnitz soll Tierpark für fast 5 Mio. EUR bekommen

Zustand der Brache am Rande der Stadt im März des Jahres 2017
Sassnitz (SAS). Wie an dieser Stelle schon vorab berichtet, weilte der Wirtschaftsminister des Landes, Harry Glawe (CDU), am gestrigen Montag, den 10. Dezember 2018, auf der Insel Rügen, um Fördermittelbescheide zu übergeben. So sollen nun u.a. Fördergelder des Landes für "grundlegende Modernisierungsmaßnahmen im Tierpark Sassnitz" eingesetzt werden, wie es in einer uns seit heute vorliegenden Pressemitteilung heißt.

Das seit zwei Jahren als Brache liegende Gelände von etwa zweieinhalb Hektar am Kösterteich soll im kommenden Jahr umfassend erneuert werden. Vorgesehen ist, so die entsprechnde Antragstellung beim Wirtschaftsministerium, die Flächen mit 19 unterschiedlichen Volieren neu zu gestalten. Außerdem soll das alte Eingangsgebäude abgerissen werden. Stattdessen soll ein Neubau entstehen, der neben einem Kassenbereich auch über einen Souvenirshop und WC-Anlagen verfügen soll. In einem weiteren Gebäude, welches ebenfalls neu errichtet werden soll, ist die Unterbringung eines Ausstellungsbereiches, einer Futterküche, einer Werkstatt und von Büroräumen geplant.

Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) sagte in diesem Zusammenhang: „Der Tierpark wird grundlegend erneuert und kann nach Ende der Baumaßnahmen wieder wesentlich zur touristischen Entwicklung und Attraktivität der Stadt Sassnitz beitragen.“

Die Gesamtkosten der umfangreichen Baumaßnahmen sollen nun knapp fünf Millionen Euro betragen. Rund 4 Mio. Euro der Gesamtkosten werden dazu als Unterstützung des Vorhabens durch das Wirtschaftsministerium zugesichert. Die Fördergelder sind Mittel aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW).